Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

iOS Update: Version 12.1 bringt neue Emoji, Dual-SIM-Funktion und mehr

iOS 12.1. (Bild: Apple)

Apple liefert mit iOS 12.1 einige Funktionen für seine neuen iPhones und iPads nach. Unter anderem ziehen die Dual-SIM-Funktion und Videochats für Gruppen ein. Das ist alles neu.

Mit iOS 12 hatte Apple im September sein alljährliches großes Updates des mobilen Betriebssystems für iPhones und iPads veröffentlicht. Einige neue Funktionen, die für iPhone-Xs- und Xr-Modelle angekündigt wurden, fehlten jedoch noch. Sie folgen jetzt mit iOS 12.1.

iOS 12.1 bringt Videochats für Gruppen und weitere neue Funktionen in Facetime

Ursprünglich für iOS 12 geplant, liefert Apple mit iOS 12.1 die Videochat-Funktion für Gruppenchats nach – damit könnt ihr mit bis zu 32 Personen gleichzeitig Videotelefonate führen. Wenn Nutzer eine Einladung über die Facetime-App empfangen, können sie entscheiden, ob sie dem Chat nur via Audio oder mit Video von iPhone, iPad oder Mac betreten wollen.

Apple integriert mit OS 12.1 die Gruppen-FaceTime-Funktion. (Bild: Apple)
Apple integriert mit OS 12.1 die Gruppen-Facetime-Funktion. (Bild: Apple)

Während des Chats können Nutzer die gleichen Kameraeffekte verwenden, die auch beim Versenden von Nachrichten verfügbar sind: Dazu gehören etwa Sticker und Filter, aber auch Animoji und Memoji sind einsetzbar. Das Feature wird selbstredend für die neuesten iPhones und iPads verfügbar sein, einige Geräte bleiben jedoch außen vor. So wird es für das iPhone 5s, iPhone 6 und iPhone 6 Plus nur Audio-Gruppenchats geben. Das Gleiche gilt für das iPad Mini 2 und 3 sowie das iPad Air.

Zu weiteren neuen Funktionen, die in Facetime einziehen, gehören eine automatische Erkennung von Teilnehmern, die über eine On-Device-Intelligenz realisiert wird. Damit werden die aktivsten Teilnehmer des Gesprächs angezeigt und die aktuell sprechende Person automatisch hervorgehoben. Bei Gruppenanrufen erhalten Teilnehmer eine lautlautlose Benachrichtigung, mit der sie sofort einem Anruf beitreten kann, ohne die schon laufende Konversation zu stören.

Apple hebt hervor, dass alle Facetime-Gespräche – sowohl Einzel- als auch Gruppenchats – vollständig Ende-zu-Ende-verschlüsselt sind. Damit sind geschützt und für niemanden außer die Teilnehmer sichtbar, so Apple.

iPhone Xs Max bis Xr im Vergleich – was ist gleich, wo sind die Unterschiede?

iOS 12.1: Dual-SIM-Funktion für iPhone Xs (Max) und Xr

Besitzer des iPhone Xs, Xs Max und iPhone Xr können nach dem Update auf iOS 12.1 eine zweite SIM-Karte hinzufügen und so etwa einen zusätzlichen Datenvertrag zu nutzen. Wie beim iPad und der einigen Modellen der Apple Watch handelt es sich lediglich um eine E-SIM, die nicht physisch, sondern software-seitig hinzugefügt wird. In Deutschland wird diese Funktion von der Telekom und Vodafone unterstützt.

Weitere Details zur Verwendung der E-SIM hält Apple in einem Support-Dokument für euch bereit.

iOS 12.1: Neue Kamera-Funktionen und Bugfixes

Mit iOS 12.1 könnt ihr über den Tiefenregler der Kamera-App die Tiefenschärfe in der Echtzeit-Vorschau und auch nach der Aufnahme modifizieren. Dieses Feature steht für alle neuen iPhone-Modelle zur Verfügung.

Der Porträtmodus mit Tiefen-Kontrolle steht auch für die Truedepth-Kamera für Selfies zur Verfügung. Laut Apple ermögliche dieses Feature eine schnellere Unterstützung für Gesichtserkennung für AR-Kit-Apps von Drittanbietern und Memojis. Die selbst erstellten Memojis sollen übrigens künftig per iCloud über alle Geräte hinweg synchronisiert werden können.

Das große Update bringt zahlreiche neue Funktionen, beseitigt aber auch einige Fehler, so etwa den Bug der HDR-Funktion, der auch als Beauty-Gate bezeichnet wird. Er produziert bei den neuen iPhone-Modellen weichgezeichnete Selfies. Mit iOS 12.1 soll damit Schluss sein.

70 neue Emojis - auch für die Apple Watch

iOS 12.1. (Bild: Apple)

1 von 7

Für mehr Möglichkeiten der nonverbalen Kommunikation integriert Apple mit iOS 12.1 70 neue Emoji auf iPhone und iPad. Zu den neuen Emoji gehören etwa neue Charaktere um Menschen mit roten, grauen und lockigen Haaren und mit Glatze. Darüber hinaus gibt es neue Smileys und Emojis für Tiere, Sport und rund um das Thema Essen.

Zu den weiteren neuen Emoji zählen zudem der chinesische Mondkuchen, ein roter Geschenkumschlag und das Nazar-Amulett. Auch an die Sport- und Outdoorfans hat Apple gedacht: So gibt es Emojis für Softball und Lacrosse, als auch für Gepäck, Kompass und Wanderschuhe. Ebenso ziehen auf alle Apple-Geräte neu gestaltete Charaktere für Lama, Moskito, Känguru und Hummer ein. Mit iOS 12.1 liefert Apple auch neues Bildmaterial für Lebensmittel wie Bagel, Salz, Cupcakes, Blattgemüse und Mango.

Laut Apple werden die neuen Emoji per Software-Update auch auf der Apple Watch und Macs verfügbar sein.

Mehr zum Thema: 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Niklas B.

es gibt Schlimmeres.. schlechte Inhalte zB

Antworten
Jason

Ich habe eure Seite heute mit einem anderen Browser besucht der KEIN ADBLOCKER hat. Was zur Hölle ist mit euch passiert?!? Ihr besteht ja zu 90% nur noch aus Werbung?! Über dem Artikel, links und rechts, IM Artikel, 20x darunter?! Wahnsinn! Man muss ja regelrecht den Artikel suchen!

Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Niklas B. Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.