News

iPad mini vor dem Aus: Apple soll kleines Tablet einstellen

iPad mini 4 - das letzte kleine Apple-Tablet? (Bild: Apple)

Apple wird sein Tablet-Portfolio in absehbarer Zeit zusammen schrumpfen. Das kleinste Modell, das iPad mini, soll einem Bericht zufolge eingestellt werden.

iPad mini: Kein Hardware-Update mehr seit 2015

Seit September 2015 hat Apple kein Update seines kleinsten Tablet-Modells mit 7,9-Zoll-Display angekündigt. Lediglich neue Modelle mit größeren Displaydiagonalen wie die beiden Pro-Modelle mit 9,7 respektive 12,9-Zoll und ein neues iPad sind in den letzten Jahren beziehungsweise Monaten angekündigt worden. Das „Air“ hat Apple bereits gestrichen.

Das iPad mini soll es bald nicht mehr geben. (Bild: Apple)

Wie das Tech-Blog BGR aus Apple-nahen Kreisen erfahren haben will, wird das iPad mini kein Update mehr erhalten und mit der Zeit auslaufen. Es heißt, Apple biete zu viel Konkurrenz in den eigenen Reihen, denn mit seiner Displaydiagonalen von 7,9 Zoll läge es zwischen den Plus-Modellen des iPhones mit 5,5-Zoll- und dem iPad mit 9,7-Zoll-Display. Als das erste iPad mini 2012 das Licht der Welt erblickte, existierten die großen iPhones nicht, das 9,7-Zoll-iPad war viel schwerer und unhandlicher.

Mittlerweile sind selbst die großen Tablets dünn, leicht und handlich, für den Medienkonsum unterwegs oder auch zuhause diene mittlerweile primär das iPhone – laut Apple ist das Plus-Modell erfolgreicher als die 4,7-Zoll-Variante. Das iPad mini scheint damit überflüssig geworden zu sein.

Aus für iPad mini – preislich nicht mehr attraktiv

Ein weiteres Indiz für das Auslaufen des kleinen Modells: Seit der Vorstellung des neuen iPad hat Apple das Angebot des iPad mini stark heruntergefahren. Es wird nur noch eine Variante mit 128 Gigabyte Speicher für unter 300 Euro verkauft. Die Speicherkapazität war indes vergleichsweise gering, jedoch für Nutzer mit geringen Ansprüchen ausreichend.

Das iPad mini ist kein Einstiegs-Tablet mehr. (Bild: Apple)

Wann Apple das iPad mini konkret auslaufen lässt, bleibt abzuwarten. Möglicherweise kündigt das Unternehmen das Aus parallel zur Vorstellung des kolportierten rahmenlosen iPad Pro mit 10.5-Zoll-Display an, das im Zuge der WWDC 2017 präsentiert werden soll.

Zum Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.