News

iPad Mini mit größerem Display im Herbst erwartet

Der größte und kleinste Vertreter aus der iPad-Familie im Jahr 2019. (Foto: t3n)
Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Apples kleinstes iPad soll noch in diesem Jahr ein Update erhalten. Jedoch ist laut dem Analysten Ming-Chi Kuo nicht mehr in der ersten Jahreshälfte damit zu rechnen.

Das iPad Mini, Apples kleinstes Tablet-Modell, wird verhältnismäßig unregelmäßig aktualisiert. Zuletzt hat es im März 2019 ein kleines Update erhalten. Liegt der Analyst Ming-Chi Kuo richtig, können wir uns in der zweiten Jahreshälfte auf eine neue Version einstellen, die womöglich ein größeres Display erhält.

Neues iPad Mini kommt später als erwartet

Nachdem das iPad Air und das normale iPad schon im September 2020 ihr Update erhalten haben und die beiden iPad-Pro-Modelle im April 2021 dran waren, soll das letzte Modell aus Apples-Tablet-Familie nun also im Herbst an der Reihe sein.

Das iPad Mini wurde zuletzt 2019 aktualisiert – 2021 wird ein neues Modell erwartet. (Bild: Apple)

Im Forschungsbericht, der auch ein faltbares iPhone mit Acht-Zoll-Display für 2023 vorhersagt, erklärt Kuo, dass Apples nächstes iPad Mini im Laufe des zweiten Halbjahres vorgestellt werden soll. Ursprünglich gingen Kuo und das Branchenmagazin Digitimes vom Marktstart in der ersten Jahreshälfte 2021 aus. Möglicherweise musste Apple die Vorstellung aufgrund von Lieferengpässen verschieben.

Dass der Hersteller mit Problemen seiner Zulieferern zu kämpfen hat, bestätigte Apple-Chef Tim Cook im Zuge der Veröffentlichung der letzten Quartalszahlen. Zudem hat sich der Liefertermin des 12,9-Zoll-iPad-Pro auf Ende Juni verschoben.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

iPad Mini (2021) wohl mit größerem Bildschirm

Was die neue iPad-Mini-Generation an Neuerungen mit sich bringen wird, ist noch ungewiss. Jedoch berichtete das japanische Blog Macotakara schon im Januar 2021, dass es anstelle eines 7,9-Zoll-Displays einen 8,4-Zoll-Bildschirm erhalten könnte. Die Ränder des Tablets sollen schmaler werden und denen des iPad Air der dritten Generation (nicht der vierten) ähneln. Ferner behalte es den Touch-ID-Button unterhalb des Bildschirms wie auch den Lightning-Anschluss. Der USB-C-Port bleibt damit weiterhin den teureren iPad-Modellen wie Pro und Air vorbehalten.

Schenkt man einem älteren Forschungsbericht Kuos vom März 2020 Glauben, könnte das iPad Mini der sechsten Generation das letzte Modell mit LC-Display sein. Die Folgegeneration, so der Analyst, könnte mit Mini-LED-Bildschirm bestückt, sein. Die Bildschirmtechnologie, die Apple erstmals im neuen iPad Pro 12.9 einsetzt und als „Liquid-Retina-XDR-Display“ bezeichnet, liefere ein tieferes Schwarz und höhere Kontraste.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder