News

iPad Pro 10.5 und Siri-Speaker: Vorstellung angeblich Anfang Juni

Die iPad-Pro-Reihe könnte im Juni ein neues Mitglied bekommen. (Bild: Apple)

Im Juni soll es im Zuge der WWDC 2017 endlich soweit sein: Das neue iPad Pro mit nahezu rahmenlosen 10,5-Zoll-Display soll vorgestellt werden – begleitet von einem Siri-Speaker fürs Wohnzimmer.

iPad Pro 10.5: Analyst prognostiziert neue Hardware-Produkte auf der WWDC 2017

Ming-Chi Kuo, einer der wohl bekanntesten Analysten mit sehr guten Beziehungen zu Apple-Zulieferern hat eine Prognose für die Anfang Juni 2017 stattfindende Apple-Entwicklerkonferenz veröffentlicht. Seinen Aussagen zufolge werden wir im Zuge der Keynote, die am 5. Juni veranstaltet wird, nicht nur erfahren, was Apple Neues in den Bereichen iOS 11, macOS, watchOS und tvOS in Arbeit hat. Auch Hardware werde im Juni eine verhältnismäßig große Rolle spielen.

Das kolportierte iPad Pro mit einer Bilddiagonale von 10,5-Zoll soll den gleichen Fußabdruck wie das 9,7-Zoll-Modell besitzen. (Foto: Apple)

Apples WWDC ist eigentlich eine Software-lastiges Veranstaltung – Entwickler und Interessanten erhalten erste Einblicke in die neuen OS-Versionen. Im Zuge der dreitätigen Veranstaltung werden Entwickler über neue Anforderungen informiert. Am 5. Juni im Laufe der Keynote könnte Apple-Chef Tim Cook dennoch die eine oder andere Hardware aus dem Hut zaubern, meint Ming-Chi Kuo.

Der Analyst ist zu über 70 Prozent sicher, dass die Vorstellung des schon seit März erwarteten 10,5-Zoll iPad Pro im Juni erfolgen werde. Das nahezu rahmenlose Tablet solle trotz seiner größeren Displaydiagonale einen ähnlichen Formfaktor besitzen wie das iPad mit 9,7-Zoll.

WWDC 2017: Siri-Speaker mit Touchdisplay erwartet

Apple könnte Kuo zufolge nicht nur das neu designte iPad in petto haben, sondern auch die hauseigene Antwort zu Amazon Echo und Google Home. Die Chancen für die Präsentation eines Siri-Lautsprechers lägen jedoch bei lediglich etwas über 50 Prozent.

Wie der Amazon Echo Show könnte der Siri-Speaker einen Touchscreen besitzen. (Foto: Amazon)

Auf der WWDC solle der Speaker jedoch nur vorgestellt werden, damit Entwickler sich auf die neuen Anforderungen einstellen können – der Marktstart solle erst gegen Ende dieses Jahres erfolgen. Hier lassen sich Parallelen zum 2013 auf der Entwicklerkonferenz vorgestellten Mac Pro finden – eingeführt wurde der Profirechner erst Monate später.

Zusätzlich zu den Anfang Mai veröffentlichten Details, geht Kuo davon aus, dass der Siri-Lautsprecher ein Touchdisplay verbaut haben könnte. Dieses Detail deckt sich mit den Aussagen von Apples Marketing-Chef Phil Schiller, der in einem Interview sagte, sprachaktivierte Lautsprecher könnten von der Integration eines Displays profitieren. Wir werden selbstredend über die Neuankündigungen auf der WWDC 2017 berichten.

Weiterführende Artikel:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung