Gadgets & Lifestyle

Tablet-Markt: Das iPad hängt die Konkurrenz ab – trotz deutlicher Verluste beim Marktanteil

Apple bei Verkaufszahlen weiter vorn.

Im letzten Quartal 2013 wurde das iPad trotz deutlicher Verluste beim Marktanteil wie im Jahr zuvor am häufigsten verkauft. Das geht aus einer Studie von IDC hervor.

Apple verliert 4,4 Prozent Anteil auf dem Tablet-Markt, Verkauf steigt denoch um 3,1 Millionen Tablets

seo-apps-ipad-iphone-2

Das iPad ist nach wie vor das erfolgreichste Gerät auf dem Tablet-Markt.

Die Top 5 auf dem Tablet-Markt sind Apple, Samsung, Amazon, Asus und Lenovo. Apple hat seine Verkaufszahlen beim iPad im letzten Quartal 2013 zwar um 3,1 Millionen auf 26 Millionen verkaufte Tablets gesteigert. Allerdings hat das iPad Marktanteile von 4,4 Prozent verloren. Das geht aus einer Studie hervor, die IDC veröffentlicht hat.

Bei Samsung sind beide Werte deutlich gestiegen: Der Verkauf von 7,8 auf 14,5 Millionen Stück und der Marktanteil um 5,8 auf 18,8 Prozent. Damit hat Samsung die Verkaufszahlen um fast 86 Prozent gesteigert.

Bei Amazon hingegen sind sowohl die Verkaufszahlen als auch der Marktanteil leicht gesunken. Das Wachstum hat hier um 1,7 Prozent abgenommen. Der Marktanteil von Asus ist unverändert bei 5,1 Prozent geblieben, die Verkaufszahlen konnten von 3,1 auf 3,9 Millionen gesteigert werden.

Tablet-Markt: Lenovo und Samsung große Gewinner des Jahres 2013

Tablet-Verkaufszahlen aus dem letzten Quartal 2013. (Screenshot: IDC)

Tablet-Markt: Verkaufszahlen aus dem letzten Quartal 2013. (Screenshot: IDC)

Stark ist auch das Wachstum von Lenovo, es liegt bei 325 Prozent. Der Marktanteil wurde von 1,3 auf 4,4 Prozent gesteigert, die Verkaufszahlen haben sich von 0,8 auf 3,4 Millionen gesteigert. 30,3 Prozent des Marktanteils teilen sich somit die anderen Tablet-Hersteller. Im letzten Quartal 2012 waren es noch 32,5 Prozent.

Lenovo und Samsung stehen mit ihren Wachstumszahlen gut da. Wenn  sich dieser Trend für Lenovo fortsetzt, wird esder Konzern in der Liste schon bald weiter nach oben rutschen. Und wenn es für Samsung weiter so gut läuft, kann es in den nächsten Jahren eng werden für Apples Vormachtstellung beim Tablet-Verkauf.

via www.tabtech.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
Eigene Zahlen
Eigene Zahlen

Interessant wäre wenn Webseiten ihre eigenen Prozentzahlen von Tablet-Besuchern aufschlüsseln würden.

76 Mio Tabletts in einem Quartal. 150 Mio in 2 Quartalen.
Laut google-suche haben die USA 313 Mio Einwohner. D.h. nach 4 Quartalen hätte jeder Amerikaner statistisch gesehen ein Ipad und Schule könnte auch zu Hause stattfinden.

Schade das bei Apple nicht die MinIpads aufgeschlüsselt wurden.
Apple muss vielleicht 10%-15% Marktanteil haben weil sonst die Programmierung von Apps nicht mehr lohnt und man sie mit WebApps/HTML5Apps abspeisen kann wie schon WinPhone-, Blackberry- und WebOS-User. Wenn immer mehr SmarTVs bzw. Android-TV-Sticks auf den Markt kommen und Handies immer billiger werden, wird das schwer und Apple wird zur Nische wie schon bei den Macs.

Interessant sind die Zahlen zu Amazon. Die Kindle-Zahlen wurden m.W. immer geheim gehalten und sind also vielleicht geschätzt.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.