News

Apples 2019er iPhone Max mit Triple-Kamera à la Mate 20 Pro

Das iPhone XI Max soll mit Triple-Kamera ausgestattet sein. (Renderbild: Onleaks)

Apple plant, in diesem Jahr trotz der rückläufigen Verkaufszahlen wieder drei iPhone-Modelle vorzustellen. Das große Topmodell soll mit einer Triple-Kamera ausgestattet sein.

Im Herbst wird Apple wie im vergangenen Jahr drei verschiedene iPhone-Modelle vorstellen, berichtet das Wall Street Journal (WSJ). Neben zwei iPhones mit OLED-Display wird es eine Neuauflage des etwas günstigeren iPhone Xr mit LC-Display geben.

iPhone XI: Max-Modell wohl mit Triple-Kamera

Wie das US-Wirtschaftsblatt unter Berufung auf mit der Materie vertrauten Quellen berichtet, wird Apple im September dieses Jahres ein ähnliches Portfolio wie 2018 ankündigen. Im Fokus werden den Informationen zufolge neue Kamera-Funktionen stehen, um mit den Android-High-End-Geräten mithalten zu können.

Das iPhone XI Max soll mit Triple-Kamera ausgestattet sein. (Renderbild: <a href="https://www.digit.in/mobile-phones/exclusive-first-look-at-2019-iphone-xi-renders-45655.html">Onleaks</a>)

Das iPhone XI Max soll mit Triple-Kamera ausgestattet sein. (Renderbild: Onleaks)

Ähnlich wie Huaweis Mate 20 Pro (Test) und P20 Pro (Test) soll die Hauptkamera des nächsten Max-Modells drei Kamera-Sensoren an Bord haben. Bei den beiden anderen iPhones sollen jeweils zwei rückseitige Sensoren verbaut sein. Neben dem kameraseitigen Hardware-Update spricht das WSJ auch von neuen Features, die Apple den Kameras verabreichen werde, wobei keine konkreten Details genannt werden. Apple könnte wie Samsung, Huawei und LG auf eine Weitwinkel-Linse setzen. Ebenso wäre eine 3D-Kamera denkbar – entsprechende Spekulationen kursieren seit Ende Dezember, als Sony mitteilte, die Produktion von 3D-Sensoren hochfahren zu wollen.

So könnte das iPhone XI Max von hinten aussehen. (Renderbild: <a href="https://www.digit.in/mobile-phones/exclusive-first-look-at-2019-iphone-xi-renders-45655.html">Onleaks</a>)

So könnte das iPhone XI Max von hinten aussehen. (Renderbild: Onleaks)

Alle iPhones ab 2020 mit OLED-Displays

Weiter berichtet das WSJ, dass Apple in Erwägung ziehe, komplett auf LC-Displays zu verzichten und voll auf die seit dem iPhone X verbaute OLED-Technologie setzen könnte. Ähnliche Gerüchte kursierten schon im Mai 2018 zu den 2019er iPhones. OLED-Bildschirme der iPhone-Xs-Modelle lieferten einen besseren Kontrast als die LC-Displays der günstigeren Modelle wie iPhone 7, 8 und Xr.

Beim 2019er Xr-Modell sei die Planung schon zu weit fortgeschritten, um auf OLED umzuschwenken, so das WSJ. Die Produktentwicklung des 2020er Produktportfolios befinde sich indes in früheren Zügen, sodass eine Umstellung auf OLED möglich sei. OLED-Bildschirme sind jedoch teurer als LC-Displays, wodurch womöglich der Preis eines Xr-Modells steigen könnte. Um Kosten zu sparen, ziehe Apple bereits bei den 2019er Modellen in Erwägung, Komponenten wie das Force-Touch-Modul zu streichen. Die Funktion könnte jedoch auf anderen Wegen realisiert werden.

Mehr zum Thema: 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.