Gadgets & Lifestyle

Warum das iPhone 4 wohl kein Siri erhalten wird

17. Auch das 2011 vorgestellte iPhone 4S gehört mit 65 Millionen abgesetzten Geräten zu den Topsellern. (Bild: Apple)

Apples digitaler Assistent Siri, der exklusiv im iPhone 4S seine Dienste verrichtet, wird nach Aussage des Analysten Linley Gwennap aufgrund eines fehlenden speziellen Chips niemals offiziell seinen Weg auf ältere Apple-Geräte finden. Er begründet dies mit einem Audioprozessor, der auf dem A5-Prozessor des aktuellen Smartphone-Modells der Kalifornier zum Einsatz kommt – dem iPhone 4 und den iPads fehlt dieses Bauteil.

siri earSmart-Diagram
EarSmart-Technologie trägt dazu bei, dass Siri zuverlässig funktioniert (Bild: Audience)

Siri: Apple setzt auf speziell angepassten A5-Prozessor

Wie sich jüngst durch eingereichte Papiere für einen Börsengang des Startups Audience herausstellte, ist Apple Kunde dieses Herstellers von Audio-Prozessoren. Das Unternehmen hat die sogenannte EarSmart-Technologie entwickelt, mit der es möglich ist, Störgeräusche aus der Umgebung selbst dann herauszufiltern, wenn der Sprecher sich nicht in unmittelbarer Nähe des Mikrofons befindet.

Diese Technologie hat dem Börsenprospekt zufolge Apple lizenziert und aus Kosten- und Platzgründen direkt in die Architektur der Dual Core Cortex 9 CPU integriert. Dass Apple verschiedene Audio-Prozessoren im iPhone 4 und 4S einsetzte, konnten bereits im Vorfeld iFixit und Chipworks feststellen. Im iPhone 4 kommt zwar auch ein Chip von Audience zum Einsatz, jedoch ein älteres Modell ohne EarSmart-Technologie. Dieser ist außerdem nicht direkt in den A4-Prozessor integriert.

Laut Gwennep würde Siri zwar auch im iPhone 4 funktionieren, jedoch nur dann, wenn der Nutzer das iPhone direkt an den Mund halten würde. Aus Gründen der Qualitätssicherung seitens Apple und zuverlässiger Funktionsweise Siris ist davon auszugehen, dass der Konzern auch in Zukunft keine offizielle Portierung anbieten wird. Inoffiziell lässt sich der digitale Assistent mittels eines Jailbreaks und der Installation des Tools Spire auch auf ältere Modelle bringen.

Apple ist im Übrigen nicht der einzige Hersteller, der auf EarSmart-Technologie setzt. Laut Audience werden diese Audioprozessoren auch im Galaxy SII sowie dem Galaxy Note von Samsung sowie im HTC Titan und dem Sony Tablet S verbaut.

Nutzern des iPhone 4 bleibt somit wohl auch in Zukunft der Humor Siris erspart

Siri: Unbrauchbar in Kanada (Quelle: Engadget)

1 von 13

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Leo

Artikel den die Welt nicht braucht.

So sollte der Beitrag aussehen:

Titel: Warum das iPhone 4 wohl kein Siri erhalten wird

Weil Apple will dass Du ihr neues Smartphone kaufst.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung