Gadgets & Lifestyle

iPhone 5: Apple verkauft übers Wochenende mehr als 5 Millionen Geräte

Apple hat am heutigen Montag die ersten Verkaufszahlen zum iPhone 5 nach Verkaufsstart am vergangenen Freitag veröffentlicht. Nach eigenen Angaben konnte man innerhalb von drei Tagen bereits über 5 Millionen Einheiten der neuen Phones unters Volk bringen. Damit hat Apple seinen mit dem iPhone 4S aufgestellten Verkaufsrekord eingestellt.

iPhone 5 – Vorverkauf und Verkauf überragend

iPhone 5

Im Vergleich mit den Zahlen des iPhone 4S, das im Oktober 2011 an den Start ging, konnte Apple die Vorverkäufe von 1 Million binnen 24 Stunden mit dem neuen iPhone 5 verdoppeln – ganze zwei Millionen Geräte wurden vor Verkaufsstart geordert. Auch in Bezug auf die Verkaufszahlen nach nur drei Tagen konnte Apple mit den 5 Millionen neuen iPhones den letztjährigen Verkaufsstart des Vorgängers um eine ganze Million übertrumpfen. Nichtsdestotrotz sind Analysten ein wenig enttäuscht. Piper Faffays Analyst Gene Munster prognostizierte sechs bis zehn Millionen abgesetzer iPhones innerhalb dieses Zeitraums. Doch Apple hat vermutlich keine Grund zur Beschwerde, denn die erste Charge der neuen Smartphone-Generation sei bereits ausverkauft, Apple Stores und alle anderen Händler erhalten dennoch weiterhin neue Geräte, um den Bedarf zu decken, so Apple-Chef Tim Cook.

Auch in Bezug auf die Adaption von iOS 6 sei mehr als positiv. Denn seit Freigabe der neuen Version wurde bereits auf über 100 Millionen iDevices der Updateknopf betätigt. Wer sein iDevice bereits aktualisiert haben sollte, kann einen Blick auf unsere Zusammenstellung der neuen Features von iOS 6 werfen – manche von ihnen findet man erst beim zweiten hinsehen.

1 von 38

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

16 Kommentare
Timeeeeeee

@David Hussner und @Mathias Schubert:
Ihr kennt offenbar nicht das Retina Display seit dem 4er. Beim Wechsel von 3G zu 4 dachte ich auch, das Display ist eine Nebensächlichkeit. Seit dem 4er will ich aber nicht mehr zurück z.B. auf einen Androiden, die immer niedrigere DPI haben.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung