Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

iPhone 8 für über 1.000 US-Dollar: Darum soll das Jubiläums-iPhone so viel kosten

iPhone-8-Konzept. (Bild: ConceptiPhone)

Apple will zum 10. Jubiläum seiner Gelddruckmaschine iPhone in die Vollen gehen. Das iPhone 8 oder iPhone X soll einem Bericht zufolge das ultimative Smartphone sein und über 1.000 US-Dollar kosten.

iPhone 8 oder iPhone X könnte „das teuerste iPhone ever“ werden

Wie Fastcompany aus zuverlässiger Quelle erfahren haben will, soll das Jubiläums-iPhone, das von zwei iPhone-7s-Modellen begleitet werden soll, eine absolute High-End-Ausstattung erhalten. Käufer müssen entsprechend tief in die Tasche greifen – der Preis für das iPhone 8 oder iPhone X, wie es auch passend heißen könnte, soll jenseits der 1.000 US-Dollar-Marke liegen. In Deutschland wird der Preis sicherlich noch höher ausfallen, da schon das iPhone 7 Plus mit 128 Gigabyte-Speicher die 1.000-Euro-Schmerzgrenze überschreitet.

iPhone-8-Konzept. (Bild: Moe Slash; Behance)

Der Grund für den kolportierten immens hohen Preis könnte neben einem größeren internen Speicher vor allem am verbauten OLED-Screen liegen, der doppelt so teuer sein soll wie die bisher in iPhones zum Einsatz kommende LCD-Technologie. Dass Apple beim iPhone 8 oder iPhone X wohl auf ein OLED-Display mit einer Diagonale von 5,8 Zoll setzt, das die komplette Front einnimmt und um die Gehäuseseite gebogen ist,  wird schon seit geraumer Zeit spekuliert – Fastcompany bestätigt diese Vermutung erneut.

Der hohe Preis für die OLED-Displays liege unter anderem an der aufwendigen Produktionsweise mit verhältnismäßig hohem Ausschuss. 2017 wird womöglich Samsung, der in wenigen Wochen mit dem Samsung Galaxy S8 einen direkten iPhone-Konkurrenten in Stellung bringen wird, als alleiniger Lieferant für die Displays fungieren. Andere Apple-Partnerunternehmen wie beispielsweise Sharp seien derzeit nicht dazu in der Lage, OLED-Screens in erwarteter Qualität zu liefern.

So schick könnte das iPhone 8/X aussehen
iPhone-8-Konzept. (Bild: Moe Slash; Behance)

1 von 7

iPhone 8: Erneute Hinweise auf Volldisplay-Front und Glasrückseite – und 3D-Sensor

Dem Bericht von Fastcompany zufolge könnte Apple jegliche Hardware-Buttons beim iPhone 8/X eliminieren, um ein monolithisches Design mit Metallrahmen und Glasrückseite zu erreichen. Der Homebutton soll in das Display integriert, die seitlichen Buttons könnten durch Touch-sensitive Inlays im Metallrahmen ersetzt werden. Ob letzteres der Fall sein wird, bleibt abzuwarten. Gerüchte um das Ende des Hardware-Homebuttons kursieren seit Monaten.

Dem Fastcompany-Informant will des Weiteren zu Ohren gekommen sein, dass Apple mit dem 3D-Sensor-Unternehmen Lumentum zusammenarbeitet, um 3D-Technologie in das iPhone zu integrieren. Wofür diese konkret genutzt werden soll, ist noch ungewiss. Zum einen wäre es möglich, dass sie zur biometrischen Gesichtserkennung – quasi als Ersatz oder Ergänzung von Touch-ID –  verwendet werden könnte. Zum anderen könnten die Sensoren auch für eine Verbesserung der Kamera oder für Augmented-Reality-Funktionen sorgen. Tim Cook bestätigte vor einiger Zeit reges Interesse an dieser Technologie. Älteren Gerüchten zufolge sollen die neuen iPhones kabellos aufladbar sein.

iPhone-8-Konzept: Wenig Rahmen und kabellos aufladbar. (Bild: ConceptiPhones)

Bis die Gerüchte um die iPhone-Modelle bestätigt werden können, vergehen noch einige Monate. Denn sie werden mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht vor September dieses Jahres vorgestellt.

Zum Weiterlesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

4 Reaktionen
Dan

Ich verdiene Geld um es auszugeben. Wenn das iPhone was drauf hat, kaufe ich es. Wenn es sich nicht lohnt, dann halt nicht. xD

Antworten
Nguyen

das Iphone 7 Plus kostet jetzt schon fast 1000 Euro. Irgendwo muss die Grenze gezogen werde oder? Wer 1000 Euro für ein Handy ausgibt ist selber schuld! Man muss nicht immer das neuste und schönste Handy haben. Bin mit meinen Iphone 5 immer noch sehr zufrieden. Werde aber nicht upgraten wenn das Iphone 8 1000 Euro kostet!

Antworten
Thomas D.

Wobei man sagen muss "Handy" ist ein wenig tief gestapelt, selbst "Smartphone" trifft die Kombination aus miniaturisiertem Hochleistungscomputer mit autonomer Stromversorgung, Multimedia-Station mit HighRes-Display, Highspeed-Internet-Modem, Foto-/Video-Kombi der gehobenen Mittelklasse und ja mobilem Telefon nicht ganz. Den Benchmarks nach, dürfte iPhone 8 bei ca. 20-30% der Leistung eines Oberklasse-PCs rauskommen, was angesichts der Größe des Dingens schon beachtlich ist.

1.000 Euro finde ich auch eine Ansage, insbesondere da die Entwicklung von Smartphones jetzt im allgemeinen nicht wirklich noch beeindrucken kann, aber "schön" ist nicht das einzige Kriterium, das so ein Gerät zu seinem Preis bringt.

Antworten
Christopher

Mein iPhone hat mich auch schon 1119 Euro gekostet - also ist "mehr als 1000 USD" jetzt nicht wirklich etwas Neues...

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.