Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Du hast ein iPhone oder iPad? Dann könnte dir Apple bald Gratis-Serien liefern

iPhone Xr. (Foto: Apple)

Plant Apple einen Angriff auf Netflix und Amazons Prime-Videodienst? US-Medien zufolge können sich Besitzer von iPhone, iPad oder Apple-TV auf die Versorgung mit Gratis-Serien freuen.

Steven Spielberg, Oprah Winfrey, Jennifer Aniston und Reese Witherspoon sind wohl schon an Bord des kolportierten Streamingdienstes, den Apple möglicherweise im März 2019 starten will. Eine Milliarde US-Dollar soll sich der iPhone-Konzern die Entwicklung eigener Originalserien und Showformaten allein in diesem Jahr kosten lassen. Allerdings sollen die Serien zunächst nicht in einem eigenen kostenpflichtigen Premiumdienst zu sehen sein, sondern ausschließlich für iPhone-, iPad- oder Apple-TV-Besitzer – dafür aber gratis, wie CNBC berichtet.

Apple: Gratis-Serien und Premium-Content in der TV-App

Statt auf eine neue Streaming-App soll Apple den Informationen des Newsportals zufolge auf die schon 2016 gelaunchte TV-App setzen, über die bisher Inhalte aus iTunes und von externen Streaminganbietern angesehen werden können. Dort könnte künftig — ähnlich wie bei den Channels in Amazons Prime-Video-Angebot – neben den etwa zwei Dutzend geplanten kostenlosen Apple-Serien kostenpflichtiger Content anderer Anbieter zu sehen sein. CNBC beruft sich bei seinem Bericht auf mehrere anonyme Hinweisgeber. Apple hat sich dazu nicht geäußert.

Deutsche Video-Streaming-Anbieter im Überblick
Die Streaming-Inhalte von Amazon lassen sich künftig auch per Monatsabo buchen. Vorerst allerdings nur in den USA. (Screenshot: Amazon)

1 von 8

Für Netflix scheint vor allem das Gratis-Angebot – so es denn in der aktuell berichteten Form kommt – eine Bedrohung zu sein. Die Aktie des Streaming-Riesen gab am Mittwoch – in einem allerdings ohnehin schwachen Umfeld – an der Nasdaq um gut acht Prozent nach und verlor im nachbörslichen Handel weitere zwei Prozent. Auch die Amazon-Aktie rutschte um mehrere Prozent ab. Beide Rückgänge müssen aber nicht zwingend etwas mit den Informationen über die Apple-Pläne zu tun haben.

Ebenfalls interessant: Mega-Content-Deal – Steven Spielberg soll Sci-Fi-Serie für Apple drehen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.