Gadgets & Lifestyle

iPhone: Jailbreaks jetzt legal, ändern wird das aber erstmal nichts

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) kann einen großen Erfolg verbuchen: Der US Library of Congress macht für Jailbreaks eine Ausnahme vom Digital Millennium Copyright Act (DMCA), wodurch die beliebte Modifikation des Betriebssystems auf dem iPhone ab sofort legal ist. Wer will kann nun also sein iPhone von der Bindung an den App Store befreien und auf Angebote wie Cydia zurückgreifen, bei denen es Apps gibt, die es nicht in den offiziellen App Store geschafft haben.

Die Legalisierung der Jailbreaks ist für viele Anwender sicher sehr erfreulich. Auch wenn Apple bisher rechtlich nicht gegen die Besitzer von iPhones mit Jailbreak vorgegangen ist, so war ein Jailbreak bisher trotzdem eine rechtsunsichere Handlung. Apple reagiert eher entspannt auf die Entscheidung des US-Kongresses und warnt in einer Stellungnahme vor vorschnellen Eingriffen in die Software-Basis der iPhones:

Das Ziel von Apple war es schon immer, für den Kunden das größtmögliche Erlebnis mit ihrem iPhone sicherzustellen und wir wissen, dass Jailbreaking dieses Erlebnis ernsthaft gefährden kann. Wie wir schon sagten, liegt der wichtigste Grund dafür einen Jailbreak nicht durchzuführen, in der Verletzung der Garantiebestimmungen. Zudem kann das iPhone auch unstabil werden und nicht mehr richtig funktionieren.

Im Grunde ändert sich also erstmal nichts. Auch in Zukunft werden es die Hacker nicht leichter haben einen Jailbreak zu programmieren und Apple wird weiterhin mit jedem Update des iOS oder der Geräte-Firmware bestehende Jailbreak wieder entfernen. Wirklich interessant wird es erst, wenn es diese Hase-und-Igel-Spielchen nicht mehr gibt und Apple auch die Garantiebestimmungen um eine Möglichkeit zum Jailbreak erweitert. Das wird Apple aus guten Gründen aber sicher nicht freiwillig tun. Und ob es hier rechtliche Hebel gibt, die genutzt werden können, um Apple dazu zu zwingen, darf bezweifelt werden.

Dank Jailbreak bekommen iPhone-User Zugang zum alternativen App Store Cydia

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
ipadler

In Deutschland war der Jailbreak meines Wissens ja eh nie illegal. Allerdings braucht man ein beim oder nach Jailbreak ausgefallenes iPad / iPhone natürlich gar nicht mehr zu Apple einschicken. Dieses Risikos sollte sich jeder Jailbreaker bewusst sein.

Gruß iPadler

Antworten
Dirk

Bisher sprach für Apple ja die ausgezeichnet gute Hardware, aber das ist ja nun auch passé … Aber immerhin kann man nun auch legal gute Software verwenden.

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.