News

Einmal iPhone, (fast) immer iPhone: Apple-Kunden am loyalsten

Qualcomm will den Import von iPhones nach Deutschland verbieten lassen. (Bild: Apple)

Apple hat eine loyale Anhängerschaft. Laut einer aktuellen Umfrage der Bank Morgan Stanley würden über 90 Prozent der iPhone-Besitzer wieder zu einem Apple-Phone greifen.

Die meisten iPhone-Besitzer haben kein Interesse an Android

Eine Umfrage der Bank Morgan Stanley unter 1.000 Nutzern in den USA zeigt auf: Wer ein iPhone besitzt, wird in den nächsten zwölf Monaten mit äußerst hoher Wahrscheinlichkeit wieder zu einem iPhone greifen. Apple besitze eine hohe Loyalitätsrate: 92 Prozent der befragen Besitzer eines Apple-Smartphones gaben an, beim nächsten Smartphone-Kauf „wahrscheinlich“ oder „extrem wahrscheinlich“ wieder zu einem iPhone zu greifen.

Apples iPhone besitzt eine loyale Anhängerschaft. (Bild: Apple)

Mit diesem Wert konnte Apple den Vorjahres-Wert um sechs Prozent steigern können. Die höchste Rate konnte das Unternehmen aber 2015 mit 93 Prozent erzielen.

iPhone: Apples Kunden höchstloyal – Samsung hinter Apple

Im Vergleich mit der Loyalität zu anderen Unternehmen ist Apple weit vorn. Der Umfrage zufolge liegt Samsung auf Platz zwei – 77 Prozent würden erneut zu einem Smartphone der Südkoreaner greifen, auf Platz drei kann sich LG positionieren: Die Loyalitätsrate des zweiten südkoreanischen Smartphone-Herstellers liegt laut der Morgan-Stanley-Umfrage bei 59 Prozent.

Die Loyalitätsrate von Samsung-Kunden liegt bei 77 Prozent. Hier das neue Samsung Galaxy S8.  (Foto: t3n)

Wenig Zufrieden sind offenbar Kunden der Marken Motorola und Nokia: Die Bereitschaft der Kunden, erneut zu einem Produkt der Marken zu greifen, liegt der Umfrage zufolge bei 56 respektive 42 Prozent. Über den weltweit drittgrößten Smartphone-Hersteller, Huawei, wurde keine Aussage getroffen – der chinesische Konzern hat in den USA kaum Marktanteile.

iPhone 8: Produktion soll im Zeitplan liegen

Katy Huberty, Analystin für den Mobilfunkmarkt der Bank, meint, dass viele Kunden mit iOS vertraut seien und die verstärkte Berichterstattung über die vielen neuen Technologien, die im iPhone 8 zum Einsatz kämen, ein großes Interesse an den neuen Produkten geweckt hätte.

Viel Display, kaum Rahmen. So soll das iPhone 8 angeblich aussehen. (Bild: Benjamin Geskin)

Entgegen der zahlreichen Gerüchte über eine mutmaßliche massive Verspätung des Jubiläums-Smartphones, habe Morgan Stanley noch keine Verzögerungen in den Zulieferketten ausmachen können. Die Produktion der neuen Modelle solle nach Zeitplan passend für einen Release im Herbst beginnen. Nichtsdestotrotz bleibe Morgan Stanley bei der ersten Verfügbarkeit des neuen Modells konservativ.

So soll das iPhone 8 aussehen

1 von 17

Weiterführende Artikel:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Den
Den

Wie soll ich als windows phone User loyal bleiben, wenn MS die Plattform quasi einstampt? Da muss man ja wechseln.

Antworten
spo
spo

tja, die andoid´s würden auch bei apple bleiben wenn sie es denn mal ausprobiert hätten. Ich bin jedes mal mega genervt wenn ich bei diesen Samsungteilen von Freunden irgendwas ganz machen oder einstellen darf weil sie es selbst nicht hinbekommen. Aber es gibt eben genug Beratungsresistente Menschen :) damit dieses OS überlebt…

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung