News

iPhone-Nutzer klagen nach iOS-Update erneut über Performance-Probleme

Probleme nach iOS-Update. (Bild: Shutterstock)

Das neueste iOS-Update bringt für iPhone-Nutzer offenbar erneut Probleme mit der Verbindung. Betroffene raten von der Aktualisierung auf die Version 12.1.3 ab. Apple hat sich bisher noch nicht geäußert.

Ende 2018 hatten viele iPhone-Nutzer nach dem Update auf iOS 12.1.2 über Probleme mit ihren Mobilfunkverbindungen geklagt. Apple hatte damals die neue Version – leicht abgeändert – gleich zweimal ausgerollt. Jetzt scheint es nach dem neuesten iOS-Update wieder Probleme zu geben. Auf Twitter häufen sich Berichte über Probleme mit Mobilfunk- und WLAN-Verbindungen mit aktualisierten iPhones, wie die Futurezone berichtet.

Nutzer, die auf die neueste iOS-Version upgedatet haben, raten anderen Nutzern dringend von der Aktualisierung ab. Laut den auf Twitter geteilten Erfahrungsberichten hätten iPhone-Nutzer nach dem Update Probleme, eine funktionierende Mobilfunkverbindung beziehungsweise eine Verbindung zu einem WLAN herzustellen. Auch über zum Teil stark verlangsamte Verbindungsgeschwindigkeiten wird berichtet. Einige Nutzer haben nach ihren Angaben zudem Probleme mit der Akkuleistung nach dem Update.

iOS-Update: Apple hat sich noch nicht zu Problemen geäußert

Apple hat sich zu den möglichen Problemen bisher nicht offiziell geäußert. Der Apple-Support auf Twitter hat jedoch einigen Nutzern auf ihre Anfragen geantwortet. Darin wird zu einem Neustart des Geräts geraten. Auch die normalen Tipps auf der Apple-Support-Website zu Problemen bei der Herstellung von WLAN-Verbindungen werden als Ratschlag genannt.

iPhone Xs und Xs Max in Bildern
Das iPhone Xs von hinten. (Bild: Apple)

1 von 21

Apple hat das iOS-Update 12.1.3 für iPhone, iPad und iPod Touch vor wenigen Tagen offiziell freigegeben. Darin sollten eigentlich eine Reihe von Fehlern behoben werden, etwa ein Problem in Nachrichten bei dem Scrollen durch Fotos. Auch ein Problem, das zu Verbindungsunterbrechungen zwischen Carplay und iPhone Xr, iPhone Xs und iPhone Xs Max führte, soll nach dem Updaten Geschichte sein. Nach den neuesten Berichten sollten iPhone-Nutzer aber doch noch mit dem Aktualisieren warten.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Michel
Michel

Ende 2017?

Antworten
Jörn Brien

2018! 2018! 2018! – das ist mir schon in der Schule immer passiert :) danke für den Hinweis. Ist geändert.

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung