News

iPhone-Powerbank: Erstes Akkupack mit offizieller Apple-Zulassung

Belkin Boostcharge Powerbank. (Bild: Belkin)

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Provisions-Links verwendet und sie durch "*" gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält t3n.de eine Provision.

Belkin bringt das erste offiziell von Apple zugelassene Akkupack heraus. Ab August wird die Boostcharge Powerbank 10K zuerst in den USA ausgeliefert.

Der Computer-Hardware und Zubehör-Hersteller Belkin hat eine neue Powerbank vorgestellt, die einen integrierten Lightning-Eingang besitzt. Besitzer von iPhones können mit der Boostcharge Powerbank Lightning 10K folglich auf MicroUSB-Kabel beim Aufladen verzichten.

Erste Powerbank mit MFi-Zertifizierung

Laut Belkin ist es die erste Powerbank mit einem MFi-zertifizierten (Made for iPhone, iPad, iPod) Anschluss und damit von Apple offiziell zugelassen.

Die Belkin Boost-Charge Powerbank 10K mit Lightning-Port. (Bild: Belkin)Die Belkin Boost-Charge Powerbank 10K mit Lightning-Port. (Bild: Belkin)

Die Belkin Boostcharge Powerbank 10K mit Lightning-Port. (Bild: Belkin)

Abgesehen von dem Lightning-Zugang ist der Rest des Akkupacks dem Standard von Powerbank-Produkten entsprechend: Neben dem neuen Anschluss sind zwei USB-Typ-A-Anschlüsse und eine LED-Anzeige für den Ladestand integriert. Ein USB-C-Anschluss ist nicht vorhanden.

Die Boostcharge Powerbank 10K mit Lightning-Anschluss ist für einen Preis von 59,99 US-Dollar erhältlich und soll ab Anfang August 2018 ausgeliefert werden. Mit diesem Preis verlangt Belkin etwa doppelt so viel wie Konkurrenten wie Anker für eine Powerbank* – diese kommen dann allerdings auch ohne den komfortablen Lightning-Anschluss, der ein zusätzliches Kabel überflüssig macht.

Eine enge Zusammenarbeit zwischen Apple und Belkin besteht schon seit vielen Jahren: Zuletzt hatte Apple zum Launch des iPhone 8 und iPhone X 2018 kabellose Ladestationen von Belkin im Apple-Store angeboten.

Mehr zu dem Thema:

 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
Paul
Paul

Super Gimmick. Endlich bewegt sich da was.

Antworten
Johannes
Johannes

Macht keinen Sinn. Bald wird Lightning abgelöst.

Antworten
Rolf
Rolf

Nun, es ist ja nicht die erste Powerbank mit integrierten Lightning-Eingang. Ich nutze seit ca einem Jahr eine solche Powerbank mit Mickro USB und Lightning-Eingang. Und die funktioniert einwandfrei, sowohl für iPhone als auch iPad Pro. Stammt von der Firma Akeem und nennt sich ExpressE1. Als Besonderheit kann der Akku mit der integrierten Solarzelle geladen werden, was zugegebener Maßen aber lange dauert.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.