Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

iPhone X im Review: Das sagen die ersten Tester

iPhone X. (Foto: Apple)

Apple hat das Presse-Embargo für die Testberichte des iPhone X gelüftet. Zahlreiche Medien haben ihre ersten Tests veröffentlicht – wir fassen die Reviews für euch zusammen.

iPhone X: Die ersten Tests sind online

Das iPhone X ist da – zumindest schon in den Händen der ersten Tester, die das Jubiläums-iPhone einem Test unterziehen dürfen, bevor am 3. November der offizielle Marktstart erfolgt.

Apple ist beim iPhone X indes anders mit der Verteilung der Testsamples vorgegangen als beispielsweise beim iPhone 8, bei dem die klassischen Tech-Medien wie The Verge, Techcrunch, Engadget und weitere das Gerät etwas über eine Woche vor dem Verkaufsstart erhielten, um den iPhones auf den Zahn zu fühlen. Für das Jubiläums-Smartphone hat das Unternehmen zuerst einige Lifestyle-Blogger, -Medien und -Youtuber wie Highsnobiety, Booredatwork.com oder Uravgconsumer exklusiv nach New York eingeladen, damit sie sich einen ersten Eindruck vom neuen Gerät verschaffen können – und allem Anschein nach schöne, seichte Stücke liefern. Ähnlich ging Apple schon bei der Apple Watch vor.

iPhone X. (Bild: Apple)

Es sollte erwähnt werden, dass keines dieser Medien ihre Videos und Artikel als Test, sondern als das, was sie sind, „erste Eindrücke“, bezeichnet hat. Das Gros der großen Techmedien hat seine Testgeräte erst am letzten Montag in Empfang nehmen können. Dennoch sind die ersten Testberichte und tiefer gehenden Eindrücke schon am Dienstag veröffentlicht worden.

Das iPhone X in Bildern
Das iPhone X – Glas soweit das Auge reicht. (Bild: Apple)

1 von 24

Wie kommt Apples Neuerfindung des iPhones bei den Testern an? Ist es wirklich besser als das angeblich miserabel über die Ladentheke gehende iPhone 8 (Plus)? Wir fassen zusammen:

Wired: „Die größte Veränderung starrt dir ins Gesicht – das Display“

Einer der wenigen Techjournalisten, die das iPhone X schon eine Weile länger testen durften, ist der Chefredakteur des Wired-Magazins, Steven Levy. Er war 2007 neben Walt Mossberg (ehemals Wall Street Journal), David Pogue (New York Times, jetzt Yahoo!) und Ed Baig (USA Today) einer der wenigen ersten Tester des allerersten iPhones.

Das neue iPhone X kann ab dem 27. Oktober vorbestellt werden. (Bild: Apple)

Levy ist großer Fan des großen, nahezu rahmenlosen Displays und der kompakten Bauweise, die in der Android-Welt schon vor geraumer Zeit Einzug gehalten hat – zuletzt beispielsweise beim Google Pixel 2 XL (Test). Kamera und Akkulaufzeit überzeugten ihn ebenso. Die Touch-ID-Alternative Face ID funktioniere bei ihm zuverlässig.

Kurios: Auf die Frage hin, was das iPhone X abgesehen vom tollen Display und den schlanken Rändern so besonders mache und den Preis von 1.000 US-Dollar rechtfertige, zeigte er den animierten Kackhaufen. Warum, erfahrt ihr bei Wired.

The Verge: „Du kannst das iPhone X definitiv falsch halten.“

The-Verge-Chefredakteur Nilay Patel hat das iPhone X knapp 24 Stunden ausprobieren können. Für diesen recht kurzen Zeitraum hat er in seiner ersten Version des Testberichts schon eine Menge Eindrücke zusammengetragen.

Das iPhone X neben dem iPhone 8. (Foto: The Verge)

Beim Display sei er ganz Steven Levys Meinung: Es ist „fantastisch“. Der einzige Makel sei die „Notch“ im oberen Displaybereich. Es dürfte noch eine Weile dauern, bis alle Entwickler ihre Apps an das neue Design angepasst haben, um den kompletten Bereich auszufüllen. Seiner Ansicht nach seien die Animojis das beste neue Feature im iPhone X: Mit den Animojis könnt ihr animierten Emojis mit eurem Gesicht Leben einhauchen und sie per iMessage versenden.

Face ID funktioniere nicht immer, aber meistens. Am besten werde das Gesicht bei einem Abstand von 25 bis 50 Zentimetern erkannt, was bedeutet, dass das iPhone zum Entsperren näher zum Gesicht geführt werden muss als üblich.

Techcrunch: Es fühlt sich wirklich so an, als würde man die Zukunft der Smartphones in Händen halten

Matthew Panzarino von Techcrunch entsperrt das iPhone X per Face ID. (Screenshot: Techcrunch)

Matthew Panzarino von Techcrunch gefällt das iPhone X. Face ID funktioniere zuverlässig, die Kamera sei eine Nuance besser als die es iPhone 8 und die Animojis machen Spaß. Das von Samsung gefertigte Display gebe Farben hell und gesättigt wieder, bei spitzen Blickwinkeln seien jedoch leichte Verfärbungen wahrnehmbar. Auch bei direkter Sonneneinstrahlung sei es gut ablesbar.

Apples iPhone X überzeugt seiner Meinung nach nahezu auf der ganzen Linie.

David Pogue von Yahoo! zum iPhone X: „Das beste Merkmal von allen ist, wie wenig Platz es in der Hand einnimmt“

David Pogue von Yahoo! ist der Meinung, dass die beste Eigenschaft des iPhone X die kompakte Bauweise ist. Man trage ein Smartphone mit riesigem Display in angenehmer Größe mit sich herum. Ferner sei die Kamera „fantastisch“, das Display das beste, das ihr je gesehen habt und Face ID funktioniere tatsächlich – sogar in totaler Dunkelheit. Mit der True-Depth-Kamera ließen sich neue App-Dimensionen erreichen.

Mashable: „Apples iPhone X ist der Anfang von etwas Neuem“

Lance Ulanoff hat das iPhone X einem verhältnismäßig umfangreichen Test unterzogen. Seiner Meinung nach handele es sich nicht nur um ein neues iPhone, sondern die Blaupause für künftige iPhones.

Mashable hat das iPhone X getestet. (Foto: Mashable)

Das neue iPhone X sei exquisit verarbeitet, Face ID funktioniere zuverlässig, das Display sei „amazing“ und die verbauten Kameras – vorn wie hinten – würden überzeugen. Darüber hinaus sei das Gerät schnell und stark.

Weniger gut gefallen habe ihm die „Notch“, ungewohnt sei ferner die neue Gestenbedienung, die ein Umlernen erfordere. Face ID habe Probleme bei eineiigen Zwillingen. Außerdem sei der Preis ziemlich hoch. Zusammenfassend ist er trotz der Kritik der Meinung: „Es ist das iPhone, das du haben willst.“

Buzzfeed: „Die Größe des iPhone X ist das wahre Killer-Feature“

Für Buzzfeeds Nicole Nguyen ist das iPhone X ein großartiges Smartphone, das eine Trendwende bei Apple einläutet. Bisher hatte das größte Modell stets die besten Features an Bord. Das iPhone X übernehme nun quasi den Staffelstab vom iPhone 8 Plus.

Es habe die etwas bessere Kamera, das OLED-Display sei hell und kontrastreich. Trotz der größeren Displaydiagonale von 5,8 Zoll – das iPhone 8 Plus besitzt einen 5,5-Zoll-Screen – sei es kompakter als das Plus-Modell. Aus diesem Grund sei es auch für Menschen mit kleineren Händen leichter zu handhaben. Die Akkulaufzeit könne überzeugen, sei aber nicht „großartig“.

Businessinsider: „I'm sold“

Businessinsiders Steve Koach hat seine ersten Eindrücke vom iPhone X nach der Nutzungsdauer von 18 Stunden verfasst. Ihm gefallen Design und der neue, größere Screen – den Homebutton vermisse er nicht. Face ID funktioniere makellos. Die Notch störe ihn nicht, jedoch müssten noch zahlreiche Apps angepasst werden. Für jeden, dem das „Plus“-iPhone zu groß sei, liefere das iPhone X die perfekte Balance. Er nutze das iPhone X erst seit 18 Stunden, sei aber schon überzeugt.

Kurios: Während ein Test von Mashable demonstriert hat, dass Face ID eineiige Zwillinge offenbar nicht unterscheiden kann, zeigt ein Video von Businessinsider ein gegenteiliges Resultat.

Weitere lesens- oder ansehenswerte Testberichte:

Zusammenfassend scheint sich die Techpresse einig zu sein: Mit dem iPhone X hat Apple ein sehr gutes, aber auch sehr teures Smartphone im Programm. Ob man es sich kaufen soll, sei jedem selbst überlassen. Wer es haben will, muss mit langen Wartezeiten rechnen. Und wie Jony Ive bereits vor einigen Wochen andeutete, handelt es sich beim iPhone X um den Beginn einer neuen Ära. Wir gehen davon aus, dass die 2018er iPhone-Modelle mit einem ähnlichen Design aufwarten könnten: Die Zeiten von Smartphones mit dickem Rahmen – auch bei Apple – sind vorüber. Vielleicht lohnt es sich, zwölf Monate auf eine erschwinglichere Variante zu warten ...

Zum Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst