Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

470 iPhones und 350.000 SIM-Karten: Klickfarm in Thailand ausgehoben

(Foto: tongcom photographer/Shutterstock.com)

In Thailand ist der Polizei ein Schlag gegen eine Klickfarm gelungen. Die mutmaßlichen Klickbetrüger hatten 470 iPhones und 350.000 SIM-Karten im Einsatz. Ein seltener Einblick in das Bot-Business.

Klickfarm in Thailand ausgehoben

Klickbetrüger im Bot-Business sorgen dafür, dass Firmen oder Nutzer, die dafür zahlen, mehr Likes, Kommentare oder Werbung für Produkte erhalten – die Plattformen untersagen das normalerweise in ihren Nutzungsbedingungen. Meist droht das Löschen des Profils. In Thailand sind der Polizei jetzt drei chinesische Klickbetrüger ins Netz gegangen. Mit dem Schlag gegen die mutmaßlichen Botnetzbetreiber erhielten die Behörden einen Einblick in das Innenleben dieses Geschäfts.

Klickfarm: Thailändische Behörden beschlagnahmen Hunderte iPhones. (Screenshot: TNAMCOT Thailand News Agency/YouTube)

Die drei Männer, die die Klickfarm betrieben haben sollen, nutzten dafür laut den thailändischen Behörden insgesamt 474 iPhones der Modelle 5S, 5C und 4S. Darüber hinaus fanden sich knapp 350.000 SIM-Karten thailändischer Mobilfunkbetreiber und eine Reihe weitere elektronischer Geräte wie Computer, wie die Bangkok Post berichtet. Auf den auf Regalen montierten Smartphones sollen zahlreiche Bot-Operationen durchgeführt worden sein.

Klickfarm: Klicken für Likes auf Wechat

Die Männer sollen eigenen Angaben zufolge für ein chinesisches Unternehmen gearbeitet haben, um gefakte Seitenaufrufe, Likes und Shares bei dem populären chinesischen Messenger Wechat zu generieren. Thailand als Basis für das Botnetz sei aufgrund der geringen Mobilfunkgebühren in dem südostasiatischen Land gewählt worden. Neben den iPhones hätten die drei mutmaßlichen Betrüger für das Betreiben der Klickfarm pro Monat 150.000 Baht erhalten, das entspricht rund 3.950 Euro.

https://www.facebook.com/jiggie.jaa.9/posts/473894042949067

Die Behörden suchen jetzt nach weiteren Mitgliedern des angeblichen Betrügerrings. Unklar ist offenbar noch, wie es den Männern gelingen konnte, Hunderte iPhones ins Land zu schmuggeln und eine so große Zahl SIM-Karten zu beschaffen. Den mutmaßlichen Betrügern drohen jetzt mehrjährige Haftstrafen. Vorgeworfen wird den Männern laut Bangkok Post das Arbeiten ohne Arbeitserlaubnis, Schmuggelei und die Verwendung nicht registrierter SIM-Karten.

Die Zukunft der Suche: Das kann der Google Assistant
Google Assistant – Gibt es dich wirklich? (Foto: t3n)

1 von 21

via www.theverge.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.