Marketing

Jahresrückblick: YouTube bringt die bekanntesten Internet-Stars zusammen

YouTube-Jahresrückblick: In dem 4:15 Minuten langen Video finden sich dutzende Referenzen zu den YouTube-Stars des vergangenen Jahres.

Zusätzlich zu Google hat nun auch YouTube seinen eigenen Jahresrückblick veröffentlicht. Dabei geht es allerdings nicht um aktuelle Ereignisse in der Weltgeschichte, sondern lediglich um Spaß in Form von viralen Internet-Videos. YouTube hat nun ein großes Mashup aller Video-Hits des vergangenen Jahres erstellt, und die jeweiligen Internet-Stars alle zusammengebracht.

YouTube Rewind 2012: Jahresrückblick der viralen Video-Hits 2012

Unter dem Namen YouTube Rewind hat Google nun noch einen Jahresrückblick der komischen Art produziert. In dem neuen Video hat Google in 4:15 Minuten alles aufgefahren was die Internet-Prominenz nur hergibt. In dem Video, welches zu den beiden größten Internet-Hits des Jahres („Call me maybe“ von Carly Rae Jepsen und „Gangnam Style“ von Psy) choreografiert wurde, bekommt jeder der iPromis seine kleine Referenz.

Die Creme de la Creme der Internet-Prominenz

Mit dabei sind unter anderem die Macher der Channels von Walk off the Earth, MysteryGuitarMan, RealAnnoyingOrange, EpicMealTime oder HuskyStarcraft. Einige der eingeladenen Hobbyfilmer gehören auch zu YouTubes Original Channels. Deutsche Internet-Prominenz ist allerdings nicht vertreten.

Passend zum eigentlichen Video gibt es außerdem noch ein ausführliches Making-Of-Video, welches zeigt, wie aufwändig eine solche Video-Produktion ist – und wie angenehm locker sich die Stars des Web 2.0 verhalten, wenn die Kamera mal gerade nicht läuft.

YouTube Jahresrückblick: Das sind die Video-Stars des Jahres 2012.

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

7 Kommentare

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung