News

Jailbreak: iPad 3 bereits geknackt

Nur wenige Stunden nach Verkaufsstart des iPad 3 mitsamt der neuen iOS-Version 5.1 haben findige Hacker bereits mehrere Wege ausmachen können, das Apple-Tablet zu hacken. Es sind derzeit mindestens drei verschiedene Methoden bekannt, mit denen das neue iPad geknackt und nicht-autorisierte Apps via alternativem App Store Cydia installiert werden können.

iPad 3-Jailbreak: Drei Methoden erfolgreich getestet

ipad3 jailbreak cydia

Erfolgreicher Jailbreak: Das Bild zeigt ein iPad 3 mit geöffnetem Cydia-App-Store (Bild: Grant Paul)

Neben dem in der Jailbreak-Community bekannten iPhone-Dev-Team, konnten sowohl Sicherheitsexperte Stefan Esser, auch bekannt als i0n1c, als auch die beiden iOS-Entwickler Grant Paul (@chpwn) und Paul Griffin den Beweis erbringen, dass sie das neue iPad erfolgreich mit einem Jailbreak versehen konnten. iPhone-Dev-Team-Mitglied Musclenerd, der schon am vergangenen Freitag erste Screenshots vom erfolgreichen Jailbreak twitterte, betonte, dass die benutzten Exploits bereits mehrere Monate alt seien, allerdings weiterhin mit iOS 5.1 greifen würden.

Bis eine der Methoden in ein entsprechendes Tool geschnürt und freigegeben wird, sei jedoch noch einiges an Arbeit vonnöten. Dies treffe offenbar auf alle demonstrierten Methoden zu. Wie es bei bisherigen Jailbreaks der Fall war, werden sich die Jailbreak-Teams absprechen und nur eine der zur Verfügung stehenden Methoden in ein Tool packen und der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Denn man möchte Apple nicht mehr Angriffsfläche geben als nötig. Das Dev-Team weist in einem Artikel zum iPad 3-Jailbreak darauf hin, dass Nutzer, die ihr neues Apple-Tablet auf der iOS-Version belassen sollen, mit der es verschifft wurde, auch wenn Apple eine neue Version bereitstellt. Denn es ist durchaus möglich, dass Apple die Exploits in iOS 5.1.1 bereits gefixt hat.

Ihr fragt euch, warum man sein iPad jailbreaken sollte? In einem separaten Artikel zeigen wir euch 11 Anwendungsbeispiele. Die Möglichkeiten der individuellen Anpassung eines iOS-Geräts werden auf diese Weise stark erweitert.

Weiterführende Links: 

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

6 Kommentare
Andi

Dass ein Jailbreak für das iPad3 nicht lange auf sich warten lässt, war ja zu erwarten, aber dass das so schnell geht… Respect! Die Leute sind echt auf Zack.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung