Marketing

JamCamp: Bilder der Social-Bustour

Nach der gelungenen Premiere im letzten Jahr hat IBM auch in diesem Jahr wieder eine JamCamp-Bustour quer durch Deutschland organisiert, bei der Social-Media-Begeisterte aus vielen verschiedenen Bereichen auf Unternehmen und Organisationen treffen, um über den Einsatz und die Möglichkeiten von Social Media zu diskutieren.

Eine Bustour als Vorbereitung auf das JamCamp

Der JamCamp-Bus ist das perfekte Transportmittel für Nerds. Es gibt nicht nur Kaffee, sondern auch WLAN und Strom ;-)

Nachdem der JamCamp-Bus im letzten Jahr unter anderem Station in Hannover machte und der t3n-Redaktion einen Besuch abstattete, begleiten wir die Tour und das anschließende JamCamp in diesem Jahr als Medienpartner. Seit letzten Donnerstag sitze ich daher mit im Bus und diskutiere mit den Mitfahrern auf den Fahrten zu den verschiedenen Stationen über Themen aus den Bereichen Social Media, Social Business, Enterprise 2.0, Wissensmanagement und andere mehr.

Diese Themen wurden dann auch bei den Stationen besprochen:

  • BWI - Dienstleister der Bundeswehr
  • Xing Content Management Lounge
  • GAD - IT-Dienstleister der Volks- und Raiffeisenbanken
  • Kommunales Rechenzentrum Niederrhein
  • Wachtenburg Winzer - Weinprobe 2.0
  • BASF

Die Bilder in der folgenden Galerie (wird noch ergänzt) sollen erste Eindrücke transportieren. Einen ausführlichen Bericht wird es dann später geben.

Der JamCamp-Bus ist das perfekte Transportmittel für Nerds. Es gibt nicht nur Kaffee, sondern auch WLAN und Strom ;-)

1 von 62

Weiterführende Links zum JamCamp:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung