Gadgets & Lifestyle

Siri Marke Eigenbau: Raspberry-Pi-Sprachsteuerung mit Jasper

Jasper (Foto: jasperproject.github.io)

Jasper ist eine Sprachsteuerungssoftware für das Raspberry Pi. Dank einer einfachen API lässt sich die quelloffene Software leicht um eigene Befehle und Funktionen erweitern.

Open Source: Euer Raspberry Pi hört dank Jasper auf jedes Wort. (Screenshot: jasperproject.github.io)

Open Source: Euer Raspberry Pi hört dank Jasper auf jedes Wort. (Screenshot: jasperproject.github.io)

Raspberry Pi: Jasper ist die Siri-Alternative für euer Wohnzimmer

Egal ob Microsofts Cortana: Sprachsteuerung für unsere Mobilgeräte ist mittlerweile Standard. Mit Jasper gibt es jetzt auch eine quelloffene Sprachsteuerung für das Raspberry Pi. Von Haus aus beherrscht die Software einige einfache Befehle, auf die Jasper mit einer etwas blechernen Roboterstimme antwortet. So kann euch Jasper auf Nachfrage beispielsweise über das aktuelle Wetter informieren, die Uhrzeit mitteilen oder euch über E-Mails oder Facebook-Nachrichten informieren. Und Jasper kann theoretisch noch viel mehr.

Die beiden Princeton-Studenten Shubhro Saha und Charlie Marsh haben Jasper eine einfache API mit auf den Weg gegeben. Damit lassen sich eigene Befehle definieren und von Jasper ausführen lassen. Was ihr damit macht, steht euch natürlich frei, denkbar wäre beispielsweise ein Einsatz bei der Heimautomation. Letztlich sind euch hier aber keine Grenzen gesetzt.

Raspberry Pi: Das braucht ihr für Jasper

Eine Anleitung zur Software und der Entwickler-API findet ihr auf der Webseite des Raspberry-Pi-Projekts. Hardwareseitig empfehlen die Macher die folgende Ausrüstung:

  • Raspberry Pi Model B
  • Akiro Kinobo USB-Mikrophon
  • 4GB SD-Karte
  • Airlink Mini-USB-Adapter
  • Micro-USB-Kabel
  • Ethernet-Kabel
  • USB-Lade-Adapter
  • Lautsprecher

Einzelne Komponenten lassen sich vermutlich durch Konkurrenzprodukte ersetzen, das wurde aber von den Machern nicht getestet. Den Quellcode von Jasper findet ihr auf auf GitHub.

Wir ihr seht, könnt ihr dank Jasper mit vergleichsweise einfachen Mitteln eine Sprachsteuerung für euer Zuhause basteln. Wie ihr in dem Video der Macher allerdings feststellen könnt, klingt Jasper nicht ganz so sympathisch wie Siri. Aber das wollen wir einem Open-Source-Projekt zweier Studenten jetzt nicht vorhalten.

via news.ycombinator.com

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung