News

Joyn startet kostenpflichtigen Streamingdienst

(Foto: dpa)

Ein weiterer Player auf dem deutschen Streamingmarkt: Die Gratis-Plattform Joyn hat am Dienstag einen kostenpflichtigen Ableger mit eigenproduzierten Serien und mehr Sendern an den Start gebracht.

Joyn Plus bietet ab sofort eigene Streamingserien an, die vor allem auf den deutschen Markt zugeschnitten sind. Dazu zählt zum Beispiel der neue mehrteilige Thriller „Dignity“ über die jahrzehntelangen Verbrechen in der Siedlung Colonia Dignidad in Chile, wo eine deutsche Sekte lebte. In den Hauptrollen spielen Devid Striesow und Götz Otto. Zwölf solcher Eigenformate sind für 2020 vorgesehen, wie Joyn in München mitteilte. Des Weiteren können zahlende Nutzer sechs Pay-TV-Sender wie etwa Kabel Eins Classics oder Animal Planet zusätzlich empfangen.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Neben dem neuen Bezahlangebot bleibt die kostenlose Plattform Joyn wie gehabt bestehen. Das Joint Venture der TV-Anbieter Prosiebensat.1 und Discovery bietet eine Mediathek mehrerer Privatsender an, etwa von Prosieben, Sat.1, Sixx und Dmax. Zugleich kann man in der App rund 60 Sender live sehen, darunter fast alle Öffentlich-Rechtlichen. Das Angebot Joyn Plus kostet 6,99 Euro pro Monat, für die ersten drei Monate ist der Preis auf 3,99 Euro reduziert. Ähnlich wie bei anderen Streaminganbietern ist der Dienst monatlich kündbar. dpa

Zum Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung