News

jQuery 3.0 ist da: Das sind die wichtigsten Neuerungen

(Foto: Shutterstock)

jQuery ist in Version 3.0 erschienen. Wir verraten euch, was sich im Vergleich zu den älteren Versionen der Javascript-Bibliothek verändert hat.

Javascript-Bibliothek: jQuery 3.0 ist da

Keine Javascript-Bibliothek wird so häufig verwendet wie jQuery. Jetzt hat das Entwicklerteam Version 3.0 der Library veröffentlicht. Die jQuery-Zweige 1.12 und 2.2 werden zwar weiterhin kritische Updates bekommen, die Zukunft des Projekts soll aber ganz eindeutig auf Version 3 liegen. Aufgrund der fehlenden Unterstützung für ältere Internet-Explorer-Versionen dürfte vor allem jQuery 1.12 bei einigen Seiten weiterhin im Einsatz bleiben.

Um allen anderen den Umstieg zu erleichtern, gibt es das jQuery-Migrate-Plugin. Das Plugin warnt Entwickler, wenn APIs im eigenen Code genutzt werden, die aus Version 3.0 entfernt wurden. Außerdem hat das jQuery-Team einen umfangreichen Upgrade-Guide veröffentlicht, um euch beim Umstieg auf die neue Version zu helfen.

jQuery ist in Version 3.0 erschienen. (Grafik: jQuery)

jQuery ist in Version 3.0 erschienen. (Grafik: jQuery)

jQuery 3.0: Die wichtigsten Neuerungen

Neben der regulären jQuery-3.0-Version gibt es jetzt auch den sogenannten „Slim Build“. Der verzichtet auf das Ajax- und das Effekte-Modul, wodurch er deutlich kleiner als die reguläre Version ist. Wer auf die entsprechenden Features verzichten kann, soll so etwas Ladezeit einsparen können.

jQuery.Deferred ist jetzt mit Promises/A+ und ES2015-Promises kompatibel. Dadurch wird der asynchrone Umgang mit Fehlern und Erfolgsmeldungen gewährt. Eine umfangreiche Auflistung aller Änderungen findet ihr im offiziellen jQuery-Blog. Version 3.0 sowie den „Slim Build“ der Javascript-Bibliothek könnt ihr wie gewohnt direkt über die jQuery-Website oder über die Paketverwaltungstools NPM und Bower herunterladen.

Ebenfalls interessant in diesem Zusammenhang: „Die besten jQuery-Plugins: Diese Website zeigt sie euch“.

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

13 Kommentare
Florian
Florian

Mal wieder typisch, man wird heißt gemacht auf eventuell guten Content und alles was man lesen muss sind 3 Änderungen. Den rest darf man dann im jQuery Blog nachlesen.

Es steht vor allem noch fett in der Überschrift,

„jQuery ist in Version 3.0 erschienen. Wir verraten euch, was sich im Vergleich zu den älteren Versionen der Javascript-Bibliothek verändert hat.“

Wo steht denn nun in eurem ach so tollen Text, was sich geändert hat?

Man man man…..

Antworten
Heiko

Überschriften die einem etwas versprechen aber eigentlich keinen Inhalt liefern sind derzeit wohl total trendy… Hauptsache der User klickt! ;)

Antworten
Steffen
Steffen

+1

Langsam überlege ich, t3n aus den Bookmarks zu nehmen. Wird mehr und mehr zum Hub für andere Seiten.

Antworten
Kim
Kim

Hier auch, und Adblocker wieder an.

Antworten
Matthias
Matthias

Geht mir exakt genauso. Richtige InDepth-Artikel gibt es hier nicht mehr. Eigentlich nur noch Teaser mit Links ohne echten eigenen Inhalt. Könnte auch ein Tumbler-Blog sein. Wirklich Alternativen gibt es im deutschsprachigen Raum aber auch nicht.

Antworten
Salassi

Geht mir genauso. Das nervt schon seit geraumer Zeit. Kaum noch richtige Artikel, sondern nur Clickbait und Verlinkungen auf andere Seiten. Ich dachte jquery 3.0 wäre einem Tech-Magazin einen richtigen Artikel wert. Naja, wohl nicht. Bin gespannt wie lange t3n sich mit diesen Methoden noch über Wasser halten kann.

Antworten
Dennis
Dennis

Hehe, ich dachte heute auch nach langer Abwesenheit „schauste mal, was derzeit bei t3n so abgeht“, und dann wird einem direkt wieder so ein Nullen-Artikel präsentiert. Für so etwas könnte die Website dicht gemacht werden und zukünftig nur noch über Facebook interessante Sachen verlinkt werden. Das hätte mehr Charakter.

Antworten
Makro
Makro

Inhaltsleere Artikel, nicht relevante related articles, Clickbait Überschriften – wollt Ihr nicht mehr gelesen werden?

Antworten
Anonymous
Anonymous

Schön, dass ich mal nicht der/die einzige bin, der/die Clickbait riecht…

Obwohl schön ist das im Grunde nicht.

Das Schlimme, ohne diesen Titel hätte ich ebenfalls darauf geklickt, wäre aber weniger enttäuscht gewesen!

Antworten
JenZzzz
JenZzzz

Gibts gute Alternativen zu t3n?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung