Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Kaby Lake: Alle Infos zu Intels Core-i-Prozessoren der siebten Generation

(Foto: Intel)

Die siebte Generation von Intels Core-i-Prozessoren soll für mehr Leistung und geringeren Stromverbrauch sorgen. Wir geben euch alle wichtigen Daten zur neuen Prozessorgeneration.

Kaby Lake: Die wichtigsten Fakten zu Intels siebter Core-i-Generation im Überblick

Intels Core-i-Prozessoren der siebten Generation werden in einem 14-Nanometer-Verfahren gefertigt und sollen neben einer höheren Performance auch für längere Akkulaufzeiten sorgen. Im Vergleich zu den CPUs der Skylake-Reihe wurde die Taktfrequenz bei den Notebook-Prozessoren bei gleicher Leistungsaufnahme angehoben, was zu einer Steigerung der Performance bei gleichbleibender Akkulaufzeit sorgt.

Kaby Lake: Intel bietet Nutzern mehr Leistung ohne zusätzlichen Stromverbrauch. (Grafik: Intel)
Kaby Lake: Intel bietet Nutzern mehr Leistung ohne zusätzlichen Stromverbrauch. (Grafik: Intel)

Je nach Anwendungsgebiet sind die Prozessoren in Varianten von 4,5 Watt für kleine Hybrid-Notebooks bis hin zu 95 Watt für Hardcore-Gamer verfügbar. Eine verbesserte Codec-Beschleunigung erlaubt außerdem das Abspielen von 4k-Videos. Das wird beispielsweise von Netflix unterstützt. Allerdings funktioniert das Ganze nur in Microsofts Edge-Browser. Linux-Nutzer haben selbst mit geeigneter Kaby-Lake-CPU das Nachsehen.

CPU-Porn: Die neuen Core-i-Prozessoren in Bildern

1 von 36

Verbessert wurde auch die Speed-Shift-Technologie. Statt des Betriebssystems soll die Hardware erkennen, wann mehr Leistung benötigt wird und wann Stromsparen angesagt ist. So sollen die Core-i-Prozessoren noch schneller ihre Leistung steigern können. Ebenfalls überarbeitet wurden die Intel-HD- und Intel-Iris-Plus-Grafikeinheiten.

Bei einigen der Prozessoren kommt Intels vPro zum Einsatz. Die ermöglicht den Einsatz zusätzlicher Sicherheitsfeatures wie Fingerabdruckscanner oder Gesichtserkennung. Zusätzlich zu den neuen CPUs wird es auch insgesamt sieben neue Chipsätze für die Zusammenarbeit mit den neuen Core-i-Prozessoren geben. Die unterstützen jetzt auch Thunderbolt 3 und PCIe der dritten Generation.

Passend zum Thema: Notebooks dünn wie Smartphones: Intel präsentiert Prozessor-Generation Kaby Lake

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst