Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

KI-Chips für Autopiloten: Tesla holt angeblich Intel-Rivalen AMD ins Boot

(Foto: Tesla)

Als Partner für die Entwicklung eines eigenen KI-Chips hat sich Tesla einem Medienbericht zufolge den Intel-Rivalen AMD ins Boot geholt. Mit dem Chip sollen die Autopiloten verbessert werden.

Bericht: Tesla baut mit AMD an KI-Chip für vollautonomes Fahren

Mit Hilfe des US-amerikanischen Chip-Riesen AMD wolle Elektroautobauer Tesla einen Chipsatz mit künstlicher Intelligenz entwickeln, mit dem die Teslas künftig vollautonom fahren sollen. Der Chip würde die für den Autopiloten wichtigen Daten von Sensoren sammeln und verarbeiten und entsprechende Befehle geben. Ein Fahrer wäre dann nicht mehr nötig. Die Informationen über die mögliche Zusammenarbeit stammen aus einem Bericht des US-Fernsehsenders CNBC.

Tesla-Autopilot: AMD hilft angeblich bei der Entwicklung eines KI-Chips. (Foto. Tesla)

Demzufolge sei AMD für das Design verantwortlich, Tesla teste schon erste Muster des neuen Chips. Der Chipsatz werde speziell auf die Bedürfnisse von Tesla für die weitere Optimierung der Autopiloten zugeschnitten. Insgesamt 50 Spezialisten würden an dem Chip arbeiten – unter der Führung des früheren Apple- und AMD-Chipdesigners Jim Keller, der im vergangenen Jahr von AMD zu Tesla gewechselt war. Sowohl Tesla als auch AMD haben die Gerüchte dementiert. Die AMD-Aktie war am Donnerstag in Folge des Berichts um knapp acht Prozent auf rund 14 US-Dollar gestiegen.

Vollautonomes Fahren: Tesla und AMD sollen an KI-Chip arbeiten

Tesla könnte sich mit dem kolportierten Schritt in Richtung AMD unabhängiger von dem bisherigen Chip-Lieferanten Nvidia machen. Zudem hatte Mobileye, das in die Entwicklung der Autopilot-Technologie involviert war, im Sommer 2016 nach einem tödlichen Tesla-Unfall ist bei den neuen Teslas schon an Bord. Sie soll aber erst Ende dieses Jahres eingesetzt werden.

Elektrofahrzeug: Das Model 3 von Tesla
Tesla: Auf das Model 3 folgt das Model Y – aber erst in zwei bis drei Jahren. (Foto: Tesla)

1 von 7

Im Laufe dieser Woche hatten AMD-Rivale Intel und Alphabet-/Google-Tochter Waymo bekanntgegeben, dass die beiden Unternehmen auf dem Gebiet der selbstfahrenden Autos schon seit 2009 eng zusammenarbeiten. Waymo-Autos mit der eingebauten Intel-Technologie haben laut Intel-Chef Brian Krzanich schon drei Millionen Meilen auf der Straße zurückgelegt.

via mashable.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst