Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

t3n-Daily-Kickoff: Mark Zuckerbergs Reden-Schreiber verlässt Facebook, er wechselt zu Elon Musks SpaceX

(Foto: Facebook)

Während ihr geschlafen habt, ist einiges passiert da draußen. Der San Francisco. ?? Damit ihr mitreden könnt. Heute mit: Mark Zuckerbergs Reden kommen zukünftig von jemand anderem, der CTO von Yik-Yak verlässt das Unternehmen und Facebook-Live bekommt viele neue Features.

1. Mark Zuckerberg muss sich einen neuen Autor für seine Reden suchen

recode-logoTorricke-Barton schrieb bereits Reden für den damaligen Google-CEO Eric Schmidt, bevor er 2012 zu Facebook wechselte. Bei SpaceX wird er jetzt das Kommunikations-Team leiten, die Reden für Elon Musk schreibt er dort allerdings nicht. Dieser möchte weiterhin frei sprechen. Mehr dazu bei Re/code.

2. Amazon weitet Zustellung am selben Tag aus, mehr Städte sind jetzt verfügbar

the-verge-logoIn den USA kommen 11 neue Gebiete hinzu, in denen man eine Lieferung am gleichen Tag, an dem man bestellt hat, erhält. Insgesamt sind es nun 27 solcher Regionen in den USA. Mehr dazu bei The Verge.

3. Social-Media-App Yik-Yak verliert Langzeit-CTO

techcrunch-logoDas Social-Network für US-Colleges verliert nicht nur an Usern, sondern jetzt auch den CTO Tom Chernetsky. Yik-Yak hat dies bereits bestätigt. Mehr dazu bei TechCrunch.

4. Facebook-Live bekommt Relaunch, Messenger-Button in der Facebook-App bekommt neuen Platz

venturebeat-logoDer Livestreaming-Dienst von Facebook hat jede Menge neue Features erhalten. So gibt es eine globale Karte, ähnlich wie bei Twitters Periscope, mit allen Livestreams. Außerdem kann man diese jetzt in Gruppen und Events starten, ebenso kann man Filter über den Livestream legen. Facebook verschiebt weiters den Messenger-Button in der App und ersetzt ihn mit einem Live-Button. Mehr dazu bei VentureBeat.

5. Y-Combinator will die Hacker-News-Community bestimmen lassen, wer ins YC-Fellowship-Programm darf

techcrunch-logoWer sich für das Y-Combinator-Programm für Startups in sehr frühen Phasen anmeldet, wird bald die Hacker-News-Community entscheiden lassen, ob man aufgenommen wird oder nicht. Berichten zufolge will Y-Combinator das Upvote-System für eine Auswahl nutzen. Mehr dazu bei TechCrunch.

Derweil auf Twitter ...

Und wieder wird ein SpaceX-Raketenstart angekündigt. Dieses Mal für Freitag.

Frühstücksfernsehen

In Menlo Park, Kalifornien, brannte gestern einer der Shuttle-Busse, die Apple-Mitarbeiter zum Campus bringen.

Person des Tages ...

... ist Dex Torricke-Barton. Er schrieb seit 2012 die Reden von Mark Zuckerberg. Davor arbeitete er auch schon an den Talks des damaligen Google-CEOs Eric Schmidt.

Teresa Hammerl ist Silicon Valley Korrespondentin, sie lebt in San Francisco. Wenn ihr einen Tipp für sie habt, was morgen wichtig sein könnte: Schreibt ihr doch – an kickoff@t3n.de.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
Philooo

Bezahlung bei FB scheint wohl mies zu sein, wenn jemand das Unternehmen aus freien Stücken verlässt.

Antworten
Heinz

Leider sind nicht alle so geldgeil. Lieber ein Arbeitsplatz wo man sich wohlfühlt als einen mit einer riesen Bezahlung dafür nur Arschlöcher rundherum.

Antworten
Michael

Er wird DAS Team leiten, DIE Reden schreibt? Na, da bin ich mal gespannt!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.