News

Kickstarter sucht jetzt gezielt nach spannenden Projekten

Kickstarter sucht jetzt gezielt nach spannenden Projekten. Passende Ideen will die Crowdfunding-Plattform auch aktiv unterstützen.

Solche Projekte wünschen sich die Kickstarter-Macher

Kickstarter ist die vielleicht bekannteste Crowdfunding-Plattform der Welt. Hier wurden von der Pebble-Smartwatch bis zum Veronica-Mars-Kinofilm schon die unterschiedlichsten Projekte mit Hilfe der Crowd finanziert. Das reicht den Machern der Plattform aber anscheinend nicht mehr: Jetzt wollen sie aktiv ins Geschehen eingreifen und ausgewählte Projekte zusätzlich fördern.

Spannende Projekte wie dieser Unterwasser-Drohne will Kickstarter zukünftig aktiv unterstützen. (Foto: OpenROV)

In einem Blog-Beitrag erklärt das Kickstarter-Team, was für Projekte gesucht werden. Die gesuchten Projekte lassen sich grob in drei Kategorien unterteilen:

  • Werkzeuge zum Erschaffen neuer Dinge
    • 3D-Drucker, Laser-Cuter, Entwicklerboards, Musikinstrumente: Es wurden schon viele Werkzeuge, mit denen sich wiederum neue Dinge erschaffen lassen, über Kickstarter finanziert. Und die Plattform sucht offensichtlich weiterhin nach solchen Kampagnen.
  • Völlig neue Ideen
    • Darunter versteht Kickstarter Projekte wie das Raumschiff Light Sail, die Unterwasserdrohne OpenROV oder die Oculus-VR-Brille. Innovative Projekte wie diese will Kickstarter zukünftig ebenfalls aktiv fördern.
  • Großartiges Design
    • Hier sucht Kickstarter vor allem nach Projekten, die Technologie, gutes Design und eine großartige Nutzererfahrung verbinden. Aber auch Alltagsgegenstände, die über ein entsprechendes Design verfügen, könnten gefördert werden.

Kickstarter: So findet ihr heraus, ob euer Crowdfunding-Projekt in Frage kommt

Wer sich in der Planung eines Crowdfunding-Projektes befindet und gerne die Unterstützung von Kickstarter in Anspruch nehmen würde, der kann der Plattform seine Idee über dieses Formular mitteilen. Euch sollte allerdings klar sein, dass sich das Kickstarter-Team nur auf ausgewählte Projekte beschränken wird. Allerdings könnte die Hilfe der Crowdfunding-Profis eine nicht zu verachtende Unterstützung bei der Durchführung einer Kampagne sein.

So aber besser nicht: 10 Projekte vom Kickstarter-Friedhof
Tyler Merluzzi und sein Bruder wollten ihre Nachbarschaft zu Halloween terrorisieren und den ganzen Spaß mit mehreren Kameras dokumentieren. Für 400 US-Dollar hätte ihnen das Internet dabei zusehen können, doch keiner wollte zahlen. (Quelle: kickended.com)

1 von 10

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
lola
lola

Noch ne Unterwasserdrohne ?!?! Wo langweilig

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.