News

Wertvollstes Fintech Europas: Klarna sammelt 639 Millionen Dollar ein

Klarna ermöglicht Händlern effiziente E-Commerce-Werbung. (Bild: Klarna)
Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Das wertvollste europäische Fintech Klarna gibt den erfolgreichen Abschluss einer neuen Finanzierungsrunde in Höhe von 639 Millionen US-Dollar bekannt. Die Bewertung steigt damit auf 45,6 Milliarden Dollar.

Klarna führt den Fintech-Markt in Europa an und zählt auch international zur Spitze. Hier muss es sich allerdings dem Fintech Stripe der Gebrüder Collison geschlagen geben. Stripe hat eine nochmals rund doppelt so hohe Bewertung vorzuweisen.

Investoren-Portfolio steht unverbrüchlich hinter Klarna

Die jüngste Finanzierungsrunde fand unter Führung des Softbank-Vision-Fund-21 statt und wurde durch weitere Beteiligungen bestehender Investoren wie Adit Ventures, Honeycomb Asset Management und Westcap Group unterstützt. Zu den weiteren Investoren von Klarna gehören Sequoia Capital, Silverlake, Dragoneer, Permira, Commonwealth Bank of Australia, Bestseller Group, Ant Group, Northzone, Singapurs Staatsfonds sowie von Blackrock und HMI verwaltete Fonds und Konten.

Die frischen Mittel will Klarna in die internationale Expansion stecken. Im Rahmen der Initiative Give One, die Klarna Anfang des Jahres ins Leben gerufen hat, soll zudem ein Prozent des aufgenommenen Kapitals in nachhaltige Initiativen zur Erhaltung des Planeten fließen.

„Smoothes“ Promotion-Event von Klarna. (Foto: Klarna)

Klarna zeigt rasantes organisches Wachstum

Die Klarna-Dienste werden über die eigene Shopping-App von 18 Millionen Kunden weltweit sowie von über 250.000 Händlern genutzt. In der App kann nach Marken gesucht und eingekauft werden. Auch die Abwicklung wird in der App abgebildet. Zur Bezahlung stehen die diversen Klarna-Optionen zur Verfügung.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Klarnas erster Quartalsbericht 2021 belegt den Erfolg des Konzepts. So verzeichnete das Unternehmen in diesem Zeitraum einen Umsatz von mehr als 18,9 Milliarden Dollar. Das entspricht nahezu einer Verdoppelung im Vorjahresvergleich. Der Erfolg lässt sich nicht einzelnen Ländern zurechnen. Klarna konnte auf allen Märkten massiv zulegen. Auffällig ist ein besonders ausgeprägtes Momentum in den USA, wo inzwischen mehr als 18 Millionen Amerikaner Klarna nutzen.

Im Jahr 2020 rangierte die Klarna-App konstant unter den Top-10 der App-Downloads in den USA. Im Jahr 2021 konnten die Downloadzahlen sogar noch einmal um 125 Prozent gesteigert werden. Im laufenden Jahr will Klarna den französischen Markt betreten. Dem spricht das Unternehmen das Potenzial zu, bis 2024 zum größten E-Commerce-Markt in Europa mit einem Wert von über 185 Milliarden Dollar heranzuwachsen.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder