News

Kompakter und mit Fließheck: Tesla plant laut Musk eigene E-Auto-Modelle für Europa

Tesla-Chef Elon Musk bei Keynote zum Cybertruck. (Foto: dpa)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Tesla arbeitet an Elektroautos, die speziell für den europäischen Markt angepasst sind, verriet CEO Elon Musk. Ferner stellte er abermals ein Modell mit einer Reichweite von 1.000 Kilometern in Aussicht.

Tesla-Chef Elon Musk hat im Zuge einer europäischen Batterie-Konferenz des European Union Council über die Pläne des Elektroautopioniers gesprochen. Dabei sprach er über Reichweiten-Updates bestehender Modelle, aber auch über neue Fahrzeuge, die für den europäischen Markt ausgelegt sein und in Grünheide entstehen sollen.

Tesla: Musk will Elektroautos angepasst an Erfordernisse des europäischen Markts bauen

Im Videocall der Konferenz, der von Bloomberg aufgenommen wurde, erklärt Musk, dass im ersten europäischen Werk in Grünheide nicht einfach die Fahrzeug-Designs, die in erster Linie für den US-Markt entwickelt wurden, übernommen werden sollen. Stattdessen plane der Autobauer, eigene Designs für den europäischen Markt zu entwickeln.

Im Unterschied zum US-Markt, in dem große Autos angesagt seien und für den etwa auch der monströse Cybertruck kreiert wurde, benötige man in Europe tendenziell kleinere Fahrzeuge, die mit wenig Aufwand in eine Parklücke passen. Musk sprach dabei aus eigener Erfahrung: „Wir fuhren mit dem Model X durch Berlin und hatten ziemliche Probleme, einen passenden Parkplatz zu finden.“

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Könnte der günstigere Stromer so ähnlich aussehen wie auf der Skizze, die der Autobauer auf Wechat veröffentlicht hat? (Bild: Tesla auf Wechat)

Ein kompakteres Fahrzeug sei ein guter Kandidat für ein „Original-Design“, so Musk. Denkbar wäre etwa ein kompaktes Fahrzeug mit Fließheck (Hatchback), so Musk. Aber er sei sicher, es werde weitere Modelle für den europäischen Markt geben.

Reichweiten von Tesla-Modellen sollen steigen – und Preise sinken

Musk sprach außerdem über die Steigerung der Reichweiten: So würden die Modelle mit der größten Reichweite um die 600 Kilometer erreichen, während einige aktualisierte Versionen auch um die 700 Kilometer erzielen könnten. Allerdings arbeite der Autobauer auch an Modellen mit bis zu 1.000 Kilometern Reichweite, so Musk. Dabei dürfte er auf den neuen Roadster anspielen, der schon 2017 angekündigt wurde, aber wohl nicht vor 2022 marktreif werden dürfte.

Langfristig arbeitet Tesla an neuen Batterietechnologien, mit denen Fahrzeuge des Herstellers günstiger werden sollen und zugleich auch eine höhere Reichweite erzielt werden soll. Entsprechende Pläne erörterte der Hersteller im Zuge seines Battery Days im September mit dem Ziel, Elektroautos billiger herzustellen als Verbrenner. Bis 2023 stellte Musk ein E-Auto für 25.000 Euro in Aussicht.

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung