Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Kryptobörse Coinbase nach 300-Millionen-Investment jetzt 8 Milliarden Dollar wert

Handel mit Kryptowährungen: Coinbase baut aus. (Bild: Coinbase)

Die Kryptobörse Coinbase hat in einer Finanzierungsrunde 300 Millionen US-Dollar eingesammelt und wird jetzt mit über acht Milliarden Dollar bewertet. Jetzt soll weiter expandiert werden.

Coinbase ist jetzt über acht Milliarden Dollar wert. Die US-Kryptobörse hat in einer Finanzierungsrunde 300 Millionen Dollar eingenommen, wie Coinbase in einem Blogbeitrag mitteilte. Die Series-E-Runde wurde von der Investmentfirma Tiger Global angeführt. Mit an Bord waren zudem Y Combinators Continuity-Fund, Wellington Management sowie Andreessen Horowitz und Polychain.

Kryptobörse Coinbase: 300-Millionen-Investition für weltweite Expansion

Mit dem frischen Kapital will Coinbase unter anderem in den kommenden Monaten expandieren und den Handel von Krypto- und Fiatwährungen in weiteren regulierten Märkten weltweit ermöglichen. Darüber hinaus soll die Zahl der handelbaren Kryptowährungen deutlich ausgebaut werden. Derzeit können bei Coinbase nur wenige große digitale Währungen wie Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum oder Litecoin gehandelt werden.

Schon jetzt könnten Hunderte, in Zukunft tausende neue Kryptowährungen ins Portfolio aufgenommen werden. Dafür sollen mit dem Ausbau der entsprechenden Infrastruktur die Grundlagen gelegt werden. Erst vor wenigen Tagen hatte Coinbase mit dem sogenannten USDC einen eigenen Stablecoin angekündigt, der auf der Ethereum-Blockchain einen US-Dollar repräsentieren soll. Auch der Stablecoin soll mit den neuen finanziellen Möglichkeiten weiterentwickelt werden.

Neben der Handelsmöglichkeit bietet Coinbase auch eine eigene digitale Geldbörse (Wallet) an, die ebenso ausgebaut werden soll. Zudem will das Unternehmen weiterhin daran arbeiten, institutionelle Investoren in den Handel mit Kryptowährungen einzubinden. Ein Börsengang könnte ebenfalls anstehen, wie Coinbase-CEO Brian Armstrong kürzlich andeutete.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.