News

Kryptowährungen: Markt jetzt 2 Billionen Dollar wert

Krypto knackt 2-Billionen-Marke. (Foto: Shutterstock.com)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Der Kryptomarkt wächst weiterhin rasant. Im Schlepptau der wichtigsten Währung, dem Bitcoin, steigen auch die Marktwerte der meisten anderen Währungen – teils sogar stärker als der Bitcoin selbst.

Der Kryptomarkt pendelt um die Zwei-Billionen-US-Dollar-Marke. Nachdem er sie am Dienstag kurzzeitig überschritten hatte, liegt er am Mittwoch knapp darunter. Das ist indes eine Detailfrage. Der Trend ist eineindeutig – wie der Jurist sagt. Erst im Januar hatten die Kryptowährungen die Eine-Billion-Grenze überschritten. Knappe drei Monate später hat sich der Wert bereits verdoppelt.

Bitcoin gewinnt deutlich, aber nicht am deutlichsten

Dabei hat Bitcoin den wertmäßig weitaus größten Anteil und ist allein schon mehr als eine Billion Dollar wert. Der Bitcoin kämpft derzeit mit der 60.000-Dollar-Marke, die er bislang nicht nachhaltig hinter sich lassen kann. Aktuell tendiert er eher abnehmend in Richtung 57.000 Dollar.

Dennoch hat der Aufstieg des Bitcoins, der sich in diesem Jahr wertmäßig immerhin bereits einmal verdoppelt hat, allen anderen Kryptowährungen einen mächtigen Schwung verliehen. Die konnten damit sogar eine Gesamtsteigerung um 160 Prozent erzielen. Durch ihren geringeren Ausgangswert wirkt sich diese Steigerung in absoluten Zahlen nicht so deutlich aus.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Diese Entwicklungen treiben den Markt

Auftrieb erhalten Krypto-Coins derzeit aus einer ganzen Reihe von Entwicklungen. Da dürfte sicherlich die Akzeptanz bei Finanzdienstleistern wie Paypal eine Rolle spielen. Aber auch Signale wie jenes von Tesla, Bitcoin fortan als Zahlungsmittel zu akzeptieren, nutzen dem Markt. Bei Ethereum spielt das bevorstehende Update die wohl größte Rolle. Dem wird ein deutlicher Einfluss auf die Akzeptanz beigemessen. Vor allem die aktuell deutlich zu hohen Transaktionsgebühren soll das Update einhegen und dabei gleichzeitig die Wertstabilität des Ether garantieren.

Wie auch du in Kryptowährungen investieren kannst, erklärt dir unser Guide

Entsprechend wundert es nicht, dass der Kurssprung des Ether, immerhin der zweitgrößten Kryptowährung hinter Bitcoin, einen deutlichen Einfluss auf die Gesamtkapitalisierung hat und letztlich den Auslöser für den Sprung über die Zwei-Billionen-Marke darstellt. Der Kurs des Ether hat im laufenden Jahr 190 Prozent zugelegt und liegt jetzt seit Tagen über der kritischen Marke von 2.000 Dollar.

Auf dem Fuße folgen der Binance Coin, der im Zuge des Ethereum-Wettbewerbers Binance Smart Chain beständig an Interesse zulegt, und das mehrfach totgesagte XRP von Ripple. Ripple konnte einen Wertzuwachs von satten 300 Prozent verzeichnen. Wer sich etwa auf Coinmarketcap umsieht, wird sich schwertun, einen echten Verlierer ausfindig zu machen.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung