Sponsored Event

Kultur- und Kreativpiloten Deutschland: Bereit zum Abflug!

Für die Ausstellung der Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2020 wurde der Flughafen Berlin-Tegel virtuell nachgebaut. (Grafik: u-institut/XR-Hub Bavaria/Studio Deussen)

Lesezeit: 3 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Anzeige

Bei der Ausstellung auf dem virtuellen Gelände des Flughafens Berlin-Tegel präsentiert die Bundesregierung am 5. März die kreativsten Unternehmen Deutschlands. Nach der Auszeichnung der Titelträger*innen öffnet der digitale Space seine Pforten.

Die Pandemie als Herausforderung

Nichts ist so wie noch vor einem Jahr: Unser gesellschaftliches Zusammenleben hat sich, für die meisten von uns, fast ausschließlich ins Digitale verlagert. Neben neuen Lösungen für Schule und Beruf müssen auch für Events neue Mittel und Wege gefunden werden. Auch die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft, Förderer der „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“, stand vor der großen Herausforderung, die Auszeichnungsveranstaltung trotz aller Einschränkungen als ein ebenso festliches Ereignis auf die Bühne zu bringen wie in den Jahren zuvor. Jedes Jahr vergibt die Bundesregierung diese einzigartige Auszeichnung an 32 Unternehmer*innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und auch in diesem Jahr muss sich der Veranstaltungsort nicht hinter den prestigeträchtigen Berliner Locations der letzten Jahre verstecken: Als eines der ersten Projekte hat die Auszeichnung Kultur- und Kreativpiloten Deutschland die Möglichkeit, die freigewordenen Flächen auf dem stillgelegten Flughafen Berlin-Tegel mit innovativen Ideen zu füllen. Auf dem virtuell nachgebauten Gelände wird jedes Unternehmen der Titelträger*innen aus 2020 mit 3D-Objekten, kurzen Filmen und anschaulichen Galerien für die Besucher*innen digital erlebbar gemacht.

In der virtuellen Ausstellung werden die Kultur- und Kreativpiloten mit Bildergalerien, Videos und 3D-Modellen präsentiert. (Grafik: u-institut/XR-Hub Bavaria/Studio Deussen)

Damit ist die Auszeichnung der Kultur- und Kreativpiloten ein optimaler Start für die Pläne von Dr. Philipp Bouteiller, Geschäftsführer der Tegel Projekt GmbH, der viel mit dem Flughafengelände vorhat:

 „Berlin TXL steht für neues Denken, kollaborative Zusammenarbeit und Innovation. Branchengrenzen verschwimmen immer mehr und kreative Erneuerung entsteht am besten dort, wo Menschen unterschiedlicher Profession und mit offenem Mindset gemeinsam an Lösungen arbeiten. (…) Jeder kreative Kopf, der dies unterstützen kann, wird willkommen sein.“

Und auch Christoph Backes, Vorstand des u­-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e.V. und Initiator der Auszeichnung, freut sich über die Zwischennutzung:

„Kreative möchten in Leerstände rein und sie befüllen. Egal, ob analog oder digital. Dass es nun ein Flughafengebäude geworden ist, setzt nur noch mehr Fantasien frei – als Start- und Landeplatz von kreativen Unternehmer*innen.“

Besondere Lösungen für ein besonderes Jahr

Auch die Titelträger*innen des aktuellen Jahrgangs der Kultur- und Kreativpiloten entwickelten digitale Lösungen, um den Problemen, die mit dem Social Distancing aufkamen, entgegenzuwirken. Unter den aktuellen Titelträger*innen ist auch der Verein United We Stream. Aufgrund der Corona-Pandemie stand die deutsche Clubkultur vor der größten Herausforderung ihrer Geschichte. Zunächst wollte die Streaming-Initiative Künstler*innen nur eine Plattform geben, auf der sie trotz des Lockdowns und Social Distancings performen können. Doch 35 Millionen Views, 1.700 Stunden Musikstreaming, 1.650 Auftritte von Künstler*innen und Übertragungen mit 300 Kooperationspartner*innen später, hat sich United We Stream zu einer echten Institution formiert.

United We Stream bringt DJ-Sets und Konzerte per Stream in dein Zuhause und hilft so Kunstschaffenden. (Bild: Jascha Müller-Guthof)

Auch die Kultur- und Kreativpilot*innen von Garamantis leisten mit ihren innovativen Produkten einen konstruktiven Beitrag für die Transformation von kulturellen Inhalten in den digitalen Raum. Zum Beispiel fertigten sie einen Multitouch-Tisch, auf dem Informationen interaktiv erlebbar gemacht werden können. Das Team entwickelt passgenaue und neuartige Lösungen zur Vermittlung komplexer Zusammenhänge für eine Vielzahl an Kund*innen. Hierzu zählt beispielsweise auch der „Karneval der Kulturen“, für den sie eine immersive 3D-Ausstellung konzipierten. Insbesondere seit Ausbruch der Corona-Pandemie gibt es eine „sehr große Nachfrage nach allen Arten von digitalen und hybriden Formaten“, berichtet Andreas Köster von Garamantis. „Die Anfragen reichen von remote Vertriebspräsentationen über digitale Messen bis zu virtuellen Führungen.“

Der Multitouch-Tisch von Garamantis kann zum Beispiel in Museen zum Einsatz kommen, um komplexe Themenwelten interaktiv erlebbar zu machen. (Bild: Garamantis)

Sei bei der Ausstellung auf dem virtuellen Gelände des Flughafens Berlin-Tegel mit dabei

Du willst noch mehr über die diesjährigen Titelträger*innen der Kultur- und Kreativpiloten Deutschland erfahren? Dann sei am 5. März 2021 dabei und schau dir den Livestream ab 11:00 Uhr auf der Website der Kultur- und Kreativpiloten an. Die virtuelle Ausstellung wird am selben Tag ab 14:00 Uhr ebenfalls über die Website begehbar sein. Melde dich für den Reminder an, damit du kurz vor der Veranstaltung eine Erinnerung per E-Mail erhältst.

Hier geht’s zur Anmeldung
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung