Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Bildergalerie

Die skurrilsten Kommentare: Wer solche Design-Kunden hat, braucht keine Feinde mehr

(Grafik: Shutterstock.com)

Der Kunde aus der Hölle, jeder kennt ihn. Grapheine macht sich einen Spaß daraus und zeigt die besten Kommentare.

Besonders Designer kennen diese Nachrichten von Kunden nur zu gut. Nach unzähligen Änderungswünschen wird endlich die Datei newfinalestfinal.psd zum Kunden geschickt. Und alle hoffen auf die Abnahme. Doch leider freut man sich oft zu früh, denn der Kunde hat da noch ein paar Extrawünsche. Und wie er diese besonderen Wünsche mitteilt, malt Designern das ein oder andere Lächeln ins Gesicht.

Und aus all den Weisheiten, Verbesserungsvorschlägen oder Sonderwünschen, die Designer täglich von Kunden erhalten, hat sich die Agentur Grapheine einen Spaß gemacht. Sie haben anhand von vier Beispiel-Illustrationen typische Kommentare von Kunden aufgelistet. Kommentare, die in der Realität leider jedem begegnen.

Der Kunde ist König

Die von der Agentur kommentierten Bilder sind weltbekannte Design-Exemplare. Die Ausrichtung, Gestaltungselemente oder Farben wurden also bewusst gewählt. So, wie es in einem Screendesign oder allen Arten von Print-Design auch gewählt wird. Leider müssen sich Designer von heute für jeden Pinselstrich und jedes Element rechtfertigen.

Die Bilder zeigen die Klassiker von A bis Z. Sie beginnen beim Hinzufügen eines weiteren Logos, welches sich der Designer aus einer Word-Datei ziehen darf, bis hin zu weisen Hinweisen über die Anordnung einzelner Elemente oder jeglichen Abständen.

Aber auch Vorschläge vom Kunden, die in der Praxis oft sehr absurd sind, kommen nicht zu kurz. Anhand eines Posters von Bob Dylan würde der Kunde zum Beispiel die weißen Flächen mit Bildern oder Text restlos ausfüllen und Partner-Logos hinzufügen – die passenden Dateien können dann aus der mitgelieferten Gif, Jpg oder Doc-Datei entnommen werden.

Was sind eure Klassiker? Schreibe es in die Kommentare!

(Grafik: grapheine.com)

1 von 4

 

via www.grapheine.com

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

4 Reaktionen
moritz

Habe auch schon urige Wünsche bekommen.

(Der Raumsparer)
"In diesem Kreis-Logo ist noch viel weißer Raum. Da sollte noch etwas rein!" - "Was schlagen Sie vor?" - "Weiß ich doch nicht!"

(Der Faule)
"Keine Ahnung, was alles an Senderlogos in die Broschüre soll. SIE sind doch der Grafiker!"

(Der Feingeist)
"Ich hätte gern von einem neuen Designer wie Ihnen unseren bisherigen Antiquitäten-Katalog ähm ... etwas... stimmiger!" - "Was verstehen Sie unter stimmig? Können Sie dies Anforderung konkretisieren?" - (grantig) "Na_eben_stimmiger!!"

(Der Trendige)
"Wir wollen ein absolut minimalistisches Logo in flat design haben. Nur eine ganz einfache Grundform wie ein Quadrat. Und es soll einzigartig sein!" - Pause. - "Ähm."

Der Klassiker: "ich weiß doch erst, was ich nicht will, wenn ich es gesehen habe!"

Ich verstehe aber auch unsere Branche nicht.

Ehrlichkeit zu den Design- oder Werbekunden tut not. Strategien parat haben. Notfalls paradoxe, unerfüllbare Aufträge oder Billigdumping so nicht annehmen.

Das verkürzt den Änderungswahnsinn erfreulich aufs Notwendige.

Was sagt das über unsere Branche, wenn uns da keine kreativen Strategien einfallen?

Antworten
Paul

„Budget???”
„So teuer? Ich hab ein 200,- € Angebot für SEO im Spam-Ordner.” Er hat uns die Mail gezeigt. ;-)
„Machen Sie. Wenn uns das gefällt, kaufen wir das.”
„Ich bin der Entscheider. Aber xxx muss es gefallen.”
„Wir haben gerade 10.000,- € (für Schrott) ausgegeben—nun wollen wir nur noch max. 1.500 für ne HomePage bezahlen.”
„Schicken Sie uns Ihre Link-Liste, wir suchen uns dann was aus.”
„Inhalte? Wir haben eine Broschüre.”
„Alleinstellungsmerkmal? USP???”
„Fotos mache ich mit dem Handy.”

Und das in einem (!) Gespräch. Tatsache.

„Wir helfen Ihnen zur Tür.”

Beeindruckend. Ein Superlativ. Wir hatten den Referenz-„Client from Hell”. Das lässt sich kaum toppen.

Antworten
Lita Haagen

Mail von einem Restaurant, das eine Dinner Show veranstaltet: "Passen Sie bitte die Schrifft auf dem Plakat an die von unserer Speisekarte an, ich lege Ihnen ein Foto der Speisekarte in den Anhang."

Antworten
Peter

Klassiker, ahnungsloser Kunde ruft an: „Machen Sie mal bitte schnell bei dem Foto mit dem Auto die Tür zu und den Kofferraum auf, schaffen Sie das in 20 Minuten?“ ;)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.