News

Berliner Entwickler baut Lego-Macintosh – mit Raspberry Pi und Docker

Lego-Macintosh von Jannis Hermanns. (Foto: Jannis Hermanns/flickr – CC BY 2.0)

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Provisions-Links verwendet und sie durch "*" gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält t3n.de eine Provision.

Apples nächste Mac-Generation lässt noch auf sich warten. Zur Überbrückung können Mac-Fans sich diesen winzigen Lego-Macintosh mit E-Ink-Display basteln, der von einem Raspberry Pi angetrieben wird.

Lego-Macintosh mit Raspberry Pi zum Selberbauen

Sich einen Macintosh aus Lego zu bauen ist zwar nicht sonderlich neu, dennoch tauchen immer wieder Anleitungen zum Nachbau eines der Computer-Klassiker auf. Der Berliner Entwickler Jannis Hermanns hat sich auch an ein solches Projekt gewagt und es softwareseitig mit Docker und resin.io realisiert.

Lego-Macintosh-Classic von Jannis Hermanns. (Foto: Jannis Hermanns/flickr – CC BY 2.0)

Als Hardware-Basis steckt in dem Lego-Macintosh der Einplatinenrechner Raspberry Pi Zero. Anstelle der mittlerweile erhältlichen W-Version mit WLAN-Modul hat er noch die Zero-Variante ohne WLAN verbaut, der er die Innereien eines Raspberryy-Pi-WiFi-USB-Dongles angelötet hat. Interessenten, die sich den Macintosh nachbauen wollen, legt er die WLAN-Variante* des Raspberry Pi Zero ans Herz – sie ist platzsparender und besitzt außerdem Bluetooth-Support.

Hermanns hat ein WLAN-Modul an den Raspberry Pi Zero gelötet – die W-Version des Zero ist eleganter. (Foto: Jannis Hermanns/flickr – CC BY 2.0)

1 von 6

Lego-Macintosh kostet etwa 100 Dollar

Zu den weiteren Bestandteilen des Lego-Macintoshs gehören ein E-Paper-Display mit einer Diagonale von 2,7 Zoll, ein Netzteil und Lego-Bausteine in Macintosh-Farbe, die er via Lego-Pick-a-Brick geordert hat. In seinem Blogbeitrag hat Hermanns genau aufgelistet, welche Bauteile und Werkzeuge für den Bau des Lego-Rechners nötig waren.

Das Design des Macintosh hat Hermanns im Lego-Digital-Designer entworfen:

Darüber hinaus liefert er auf seiner Website eine Anleitung mitsamt Docker-Image und zahlreichen hilfreichen Tipps, um das Projekt erfolgreich umzusetzen.


Zum Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Oli
Oli

Und was kann mensch nun mit diesem Ding machen? Was macht der Erbauer damit?

Das müsste noch in diesem t3n-Artikel drinstehen, sonst verlasse ich ja wieder diese Website um mir das mühselig bei den Quellen rauszukratzen – aber ist das nicht der Job eines t3n-Redakteurs???

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung