News

Lenovo Desktop-PC: Neuer Thinkcentre Nano M90n passt auf jeden noch so kleinen Schreibtisch

Lenovo Thinkcentre Nano M90n. (Bild: Lenovo)

Mit dem Thinkcentre Nano M90n hat Lenovo einen winzigen Desktop-PC mit zahlreichen Schnittstellen im Portfolio. Bei der IoT-Variante kommt sogar eine passive Kühlung zum Einsatz.

Lenovo hat im Zuge seiner Hausmesse Accelerate den nach eigenen Angaben kompaktesten kommerziellen Desktop-PC vorgestellt. Der Thinkcentre Nano M90n ist nur 179 x 88 x 22 Millimeter groß und wiegt etwa 500 Gramm. Der Rechner ist etwa nur ein Drittel so groß wie das Thinkcentre Tiny und soll besonders energiesparend sein – Lenovo spricht im Vergleich zu einem herkömmlichen Desktops-PC von einer jährlichen Einsparung von bis zu 30 Prozent. Er eigne sich etwa für den Einsatz in „Callcentern oder in Umgebungen mit begrenztem Platzangebot“.

Lenovo Thinkcentre Nano M90n: Viele Anschlüsse an Bord

Farblich orientiert sich der Hersteller beim Gehäuse an der klassischen Thinkpad-Mischung Mattschwarz mit roten Akzenten. Trotz der kompakten Abmessungen hat der Hersteller allerhand Anschlüsse für Peripheriegeräte integriert.

Desktop- und IoT-Version (links): Lenovo Thinkcentre Nano M90n. (Bild: Lenovo)

Desktop- und IoT-Version (links): Lenovo Thinkcentre Nano M90n. (Bild: Lenovo)

So befinden sich auf der Vorderseite zwei USB Typ-A-Ports ( 3.2 Gen2) und ein USB-C-Anschluss. Außerdem befindet sich dort auch ein 3,5-Millimeter Klinkenanschluss für Headset oder Kopfhörer. Rückseitig befinden sich zudem ein USB-Typ-A- und ein dockingfähiger USB-C-Port. Letzterer kann zur Stromzufuhr als Display-Anschluss verwendet werden. Weiter sind ein Displayport-1.2-, ein Gigabit-Ethernet- sowie ein Netzteil-Anschluss und eine Öse für ein Kensington-Schloss integriert.

Lenovo Thinkcentre Nano: IoT-Version mit Passivkühlung

Lenovo Thinkcentre Nano M90n. (Bild: Lenovo)

1 von 7

Hinsichtlich der weiteren Ausstattung verbaut Lenovo Intels Whiskey-Lake-U-Prozessoren der achten Generation (bis Core i7) mit oder ohne vPro-Unterstützung. Für den Arbeitsspeicher stehen bis zu 16 Gigabyte DDR4-RAM zur Wahl, beim SSD-Speicher können bis zu zweimal 512 Gigabyte verbaut werden. Weiter sind Bluetooth 4.0 und 2×2-WLAN nach ac-Standard verbaut. Als Betriebssystem stehen Windows 10 Home, Pro oder eine IoT-Version zur Wahl.

Neben einer aktiv gekühlten Variante bietet Lenovo auch eine IoT-Version an, die passiv gekühlt und mit Kühlrippen versehen ist. Das Modell ist mit 179 x 88 x 35 Millimetern etwas höher und mit 750 Gramm auch schwerer. Bei der Prozessorauswahl werden lediglich Core-i3- oder Celeron-Chips angeboten. Ferner sind zwei serielle RS232-Ports und zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüsse verbaut. Optional kann die IoT-Version mit LTE-Modem und Vesa-Halterung bestellt werden.

Das Thinkcentre Nano M90n soll laut Hersteller in Deutschland ab August 2019 verkauft werden. Die Desktop-Version beginnt preislich bei 800 Euro (plus Mehrwertsteuer), die IoT-Variante kostet ab 650 Euro (plus Mehrwertsteuer).

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung