Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Lenovo ThinkPad 9 Slim: Neuer Ultrabook-Prototyp dünner als die meisten Smartphones

An der dünnsten Stelle ist das Lenovo ThinkPad 9 Slim nur 9,74 Millimeter dick. (Quelle: yesky.com)

In China ist ein Prototyp eines neuen Lenovo-Ultrabooks aufgetaucht. Mit einer Dicke von nur 9,74 Millimetern ist das Gerät dünner als die meisten aktuellen Smartphones und verfügt trotzdem über ein extrem hochauflösendes Touchscreen-Display und neuste Prozessortechnologie.

Ultrabook extrem: Dicke unter einem Zentimeter

Wer bisher dachte, dass Ultrabooks unter einer Bauhöhe von 20 Millimetern schon als flach gelten, der liegt gehörig falsch. Lenovo treibt die Flachbauweise mit einem neuen Prototyp auf die Spitze. Auf einer chinesischen Seite sind Fotos und Informationen zu einem Gerät aufgetaucht, das angeblich auf den Namen „Lenovo Thinkpad 9 Slim“ hört.

Lenovo ThinkPad 9 Slim: Nur 9,9 Millimeter stark

Mit einer unglaublich geringen Dicke von nur 9,9 Millimetern ist das Gerät damit definitiv dünner als viele aktuelle Smartphones und setzt neue Maßstäbe im Ultrabook-Segment. An der dünnsten Stelle ist es sogar noch einmal etwas flacher: Ein Bild mit einem Messschieber zeigt eine Höhe 9,74 Millimeter (vermutlich ohne die „Standfüße“ mit einzubeziehen).

Unglaublich: Das Lenovo ThinkPad 9 Slim ist weniger als einen Zentimeter stark. (Quelle: yesky.com)
Unglaublich: Das Lenovo ThinkPad 9 Slim ist weniger als einen Zentimeter stark. (Quelle: yesky.com)

Das Gehäuse des Lenovo ThinkPad 9 Slim besteht aus Carbon und Magnesium

Diese Werte lassen sich nur durch neue Materialien für die Konstruktion des Gehäuses bewerkstelligen. Lenovo greift einmal mehr zu Kohlefaser-Verbundstoff (auch als Carbon bekannt) als Hauptmaterial, wie man es bereits beim erfolgreichen ThinkPad X1 Carbon getan hat. Der Werkstoff ist beim ThinkPad 9 Slim nur 0,6 Millimeter dick und wird um ein Chassis aus Magnesium gelegt

An der dünnsten Stelle ist das Lenovo ThinkPad 9 Slim nur 9,74 Millimeter dick. (Quelle: yesky.com)
An der dünnsten Stelle ist das Lenovo ThinkPad 9 Slim nur 9,74 Millimeter dick. (Quelle: yesky.com)

Ordentliche Leistung dank Haswell-Prozessor und extrem hochauflösender Touchscreen

Trotz der extrem flachen Bauweise verfügt das ThinkPad 9 Slim über beeindruckende Spezifikationen: Das 13,3 Zoll große IPS-Display verfügt über eine extrem hohe Auflösung von 3200 x 1800 Pixeln und ist zusätzlich ein 10-Punkt-Touchscreen. Ermöglicht wird diese dünne Bauweise vermutlich auch erst durch den Einsatz von Core-Prozessoren der vierten Generation (Produktname Haswell). Die neuen Prozessoren emittieren besonders wenig Wärme, so dass sich in diesem dünnen Gehäuse noch eine ausreichende Kühlung realisieren lässt. Das Kühlsystem gehört beim Bau solcher kompakten Rechner zu den größten Herausforderungen.

1 von 5

Zur weiteren Ausstattung gehört außerdem ein GPS-Chip und eine Webcam zur Gesichtserkennung. Als Grafikeinheit kommt bei dieser Größe mit hoher Sicherheit Intels integrierte HD4400-Einheit zum Einsatz. Zum Fest- und Arbeitsspeicher gibt es keine Angaben.

Es ist unklar ob das Lenovo ThinkPad 9 Slim so jemals in den Handel kommt

Die veröffentlichten Bilder zeigen leider auch nicht, was Lenovo bezüglich der verbauten Anschlüsse unternommen hat. Denn viele aktuelle Schnittstellen können bei dieser flachen Bauweise nur noch schwer eingesetzt werden. Leider ist momentan unklar ob es sich bei dem ThinkPad 9 Slim nur um eine Machbarkeitsstudie oder um den Prototyp eines geplanten Serienprodukts handelt. Wir hoffen auf Letzteres!

via www.mobilegeeks.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst