News

Displayrahmen wie beim Smartphone: Neues Lenovo-Yoga-Notebook will den Business-Alltag verbessern

Das neue Lenovo Yoga S940. (Bild: Lenovo)

Beim neuen Yoga S940 von Lenovo ist der Displayrahmen wie beim Smartphone abgerundet. Außerdem sollen smarte Funktionen den Business-Alltag erleichtern. 

Im Rahmen der CES 2019 in Las Vegas hat Lenovo ein neues Modell seiner Yoga-Notebook-Reihe vorgestellt. Das Notebook lässt sich mit einer Highend-Ausstattung wählen. Der Smart Assistant blendet auf Wunsch Hintergrundgeräusche bei Telefonaten aus, das Display hat bei der Verarbeitung Ähnlichkeit mit Smartphones.

Lenovo Yoga S940 blendet Hintergrund und störende Geräusche aus

Die von Lenovo Contour Glass genannte Oberfläche verläuft dabei über den Displayrand hinaus und hat damit Ähnlichkeit mit dem Übergang von Display zu Gehäuse bei vielen Smartphones. Punkten soll das Notebook vor allem mit dem Smart Assist. Dieser soll in Telefonaten die Hintergrundgeräusche von beispielsweise Coworking-Spaces rausfiltern können. Auch sorgt er dafür, dass Nutzer den Hintergrund bei Videotelefonie in einer Tiefenunschärfe verschwinden lassen können.

Das Glas beim Display des Lenovo Yoga S940 ist wie beim Smartphone abgerundet. (Bild: Lenovo)
Das Glas beim Display des Lenovo Yoga S940 ist wie beim Smartphone abgerundet. (Bild: Lenovo)

Spezielle Sensoren im Yoga S940 erkennen außerdem, wenn der Anwender den Blick vom Display abwendet und sperren dann den Rechner. Ebenso kann eine Warnung angezeigt werden, wenn eine zusätzliche Person mit auf das Display schaut. Ist ein zweites Display angeschlossen, können zusammengehörige Fenster auf Nutzerwunsch automatisch auf das Display verschoben werden, auf das gerade die Aufmerksamkeit gerichtet ist. Eine Infrarot-Kamera ermöglicht eine Gesichtserkennung für den Login per Windows Hello.

Hardwaretechnisch kommt das Yoga S940 mit einem Unibody-Metall-Gehäuse. Im Inneren werkeln Intel-Prozessoren der achten Generation, bis hin zum i7-Modell. Beim Arbeitsspeicher kann zwischen acht oder 16 Gigabyte LPDDR3-RAM gewählt werden, die SSD kommt mit einer Größe zwischen 256 Gigabyte und einem Terabyte.

Lenovo Yoga S940: 4K-Auflösung und USB-C-Anschlüsse

Das 14-Zoll-Display kommt entweder mit Full HD oder mit einem IPS-HDR-Panel mit einer 4K-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln. Größentechnisch liegt das Yoga S940 bei 319,3 x 197,4 x 12,2 Millimetern und bringt ab 1,2 Kilogramm auf die Waage. Bei einer 4K-Auflösung soll die Batterieladung für eine Laufzeit von 7,5 Stunden halten, bei Full HD sind es bis zu 15 Stunden.

Für die Konnektivität ist WLAN 802.11ac an Bord, ebenso zwei USB-C-Thunderbolt-Anschlüsse, 1 USB-C-Anschluss mit USB 3.1 der ersten Generation, der auch zum Laden genutzt wird. Auch ein Klinkenanschluss ist eingebaut. Lenovo verspricht außerdem Dolby-Atmos-Speaker im schmalen Gehäuse.

Preislich startet das Yoga S940 ab 1.500 US-Dollar und soll ab Mai erhältlich sein. Daneben hat Lenovo auf der CES auch ein Konkurrenz-Produkt zum Surface-Studio vorgestellt, das sich vor allem an Kreative richtet und zusammen mit einem Stift zur Bedienung kommt.

Passend dazu:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung