Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Zu viel versprochen: Das „komplett rahmenlose“ Smartphone Lenovo Z5 kommt doch mit Notch

Lenovo Z5. (Bild: Lenovo)

Lenovo hat sein Z5, das im Vorhinein als komplett rahmenloses Android-Smartphone angeteasert wurde, offiziell enthüllt. Das Gerät entpuppt sich jetzt als doch nicht so rahmenlos wie erwartet.

Lenovos Marketing-Abteilung hatte im Vorfeld viel versprochen: Teaserbilder implizierten, dass das Smartphone keine Displaykerbe (Notch) und ein rahmenloses Design besitzen werde. Das Gerät sieht von vorn nun aber letztlich genauso aus wie die anderen aktuellen Geräte: Mit Notch und Kinn.

Lenovo Z5: Doch „nur“ ein weiteres Notch-Phone

Das Lenovo Z5 besitzt einen 6,2-Zoll-Bildschirm im 19:9-Format mit Full-HD-Auflösung (2.246 x 1.080 Pixel). Der Rahmen rund ums Gerät ist laut Lenovo dünner als der des Xiaomi Mi 8 und des iPhone X. Die Kerbe sei zudem schmaler als die der beiden genannten Geräte der Mitbewerber.

Das ist das Lenovo Z5. (Bild: Lenovo)
Das ist das Lenovo Z5 – sonderlich klein ist die Notch nicht. (Bild: Lenovo)

Dennoch: Entgegen der Ankündigungen hat es eine deutlich sichtbare Kerbe an der Displayoberseite. Und sie sieht aus wie bei praktisch jedem anderen Android-Gerät in diesem Jahr. Immerhin: Lenovo zufolge verfüge das Z5 über ein Bildschirm-zu-Gehäuse-Verhältnis von 90 Prozent.

Lenovo Z5: Teaser- versus Renderbild. (Bild: Lenovo)a
Lenovo Z5: Teaser- vs. Renderbild. (Bild: Lenovo)

Lenovo Z5: Smartphone mit mehr Rahmen als finale Pressebilder andeuten

Lenovos zur Vorstellung veröffentlichte Pressebilder werden dem eigentlichen Z5 auch nicht gerecht (via The Verge), sodass man die Angabe der 90-Prozent Display-to-Body-Ratio ebenso in Frage stellen könnte. Das Smartphone besitzt in Wirklichkeit mehr Rahmen als das Unternehmen auf den Pressefotos darstellt. Folgendes Bild zeigt ein Pressebild neben einem Foto des eigentlichen Geräts:

Renderbild des Lenovo Z5 verglichen mit eigentlichen Gerät. (Bild: <a href="https://twitter.com/UniverseIce/status/1003933134398808064">Ice Universe</a>)
Renderbild des Lenovo Z5 verglichen mit dem eigentlichen Gerät. (Bild: Ice Universe)

Dass Hersteller ihre Geräte gern schillernder und rahmenloser darstellen als sie eigentlich sind, ist nicht ungewöhnlich. Lenovo hatte es mit seinem Z5 im Vorfeld allerdings zu weit getrieben. Das rächt sich unter anderem auch in dem sozialen Netzwerk Weibo – Nutzer fühlen sich von Lenovo getäuscht. Auch auf Reddit wird eifrig über die Marketing-Aktion zum Z5 diskutiert – allzu gut kommt Lenovo nicht dabei weg.

Auch wenn das Gerät wohl vorerst den chinesischen Markt nicht verlassen wird, werfen wir der Vollständigkeit halber einen kurzen Blick auf die Ausstattung. Als SoC ist ein Qualcomm Snapdragon 636 verbaut, der von sechs Gigabyte RAM und je nach Ausführung 64 oder 128 Gigabyte Flash-Speicher unterstützt wird. Die Dualkamera hat 16-Megapixel-Sensoren verbaut und der Akku ist 3.300 Milliamperestunden groß. In China soll das Gerät für 1.299 Yuan (unter 200 Euro) den Besitzer wechseln. Für weniger als 200 Euro sieht das Z5 gar nicht so schlecht aus ...

Mehr zum Thema:

 

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.