Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Ohne Notch: Lenovo teasert komplett randloses Android-Smartphone an

Lenovo Z5 Render. (Bild: Weibo)

Mit dem Lenovo Z5 will der chinesische Computerriese ein Android- Smartphone vorstellen, das frontseitig zu 95 Prozent aus Display besteht. Entgegen dem Trend soll es keine Notch besitzen.

Lernt, die Notch zu lieben“, sagte erst vor wenigen Wochen der Oneplus-Mitgründer Carl Pei in einem Interview und spielte damit auf die Displaykerbe des Oneplus 6 an. Geht es nach Lenovo, ist die Notch nicht erforderlich und das Z5 soll den Beweis antreten.

Lenovo Z5: Weniger Bezel als das Xiaomi Mi Mix 2

Viel Display und sonst nix: Ein Ausschnitt des Lenovo Z5. (Bild: Weibo)

Lenovo-Vizechef Chang Cheng hat auf der chinesischen Mikroblogging-Plattform Weibo ein neues Smartphone angeteasert (via Cnet), das eine Display-zu-Gehäuse-Ratio von 95 Prozent besitzen soll. Damit würde das Unternehmen die Konkurrenz wie Apples iPhone X mit 81 Prozent oder sogar das Mi Mix2 mit seinem Display-zu-Gehäuse-Verhältnis von 91,3 Prozent in Sachen Displayfläche überbieten.

Laut Lenovo-Chef könne das Unternehmen die Volldisplayfront mithilfe von „vier technologischen Durchbrüchen“ und „18 patentierten Technologien“ realisieren. Diese wären vonnöten, um eine Vollbild-Front zu erhalten und Komponenten wie die Selfie-Kamera, den Lautsprecher und die Sensoren zu verstecken.

Lenovo Z5: Rahmenloses Smartphone ohne Notch und Kinn

In den letzten Jahren sind zwar einige technologische Durchbrüche erzielt worden, die es ermöglichen, ein nahezu rahmenloses Smartphone zu kreieren. Aber selbst Apple benötigt eine Notch, um diverse Sensoren auf der Front unterzubringen. Beim iPhone X nutzt Apple ein kostenintensives Verfahren, um das Display dennoch nahezu rahmenlos zu gestalten. Oneplus und zahlreiche andere Hersteller setzen aufgrund bautechnischer Hürden auf ein Kinn, in dem Display-Komponenten unterbracht werden müssen. Ob oder wie Lenovo bei seinem Z5 dies löst, bleibt daher abzuwarten.

Lenovo Z5 Render. (Bild: Weibo)

Als einziger ernster Konkurrent zum Lenovo Z5 in Sachen Displayverhältnis ist das Vivo Apex-Konzept zu nennen, das ein Display-zu-Gehäuse-Verhältnis von 98 Prozent bieten soll. Bei dem Smartphone kann etwa die Frontkamera im Gehäuse versenkt werden, der Fingerabdruckleser ist unter dem Displayglas verbaut – ähnlich wie beim Huawei Mate Porsche Edition.

Weshalb Lenovo das Z5 nicht unter der hauseigenen Smartphone-Mark Motorola vorstellt, werden wir im Zuge der Ankündigung in den nächsten Wochen vielleicht auch erfahren.

Mehr zum Thema: 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.