Fundstück

Leon Sans: Diese Schriftart könnt ihr mit Code anpassen

Ein Beispiel dafür, was ihr mit der Schriftart alles anstellen könnt. (Screenshot: leon-kim.com)

Netzfund: Leon Sans ist eine code-generierte Schriftart, die ihr mit ein paar Coding-Skills beliebig animieren und bearbeiten könnt.

Jongmin Kim entwickelte die code-generierte Schrift zur Feier der Geburt seines Sohnes Leon. Die serifenlose Schrift sieht hübsch aus und lässt sich on-the-fly customizen. Mit Code könnt ihr den Schriftschnitt dynamisch verändern und Animationen, Effekte und Formen hinzufügen. Für die Drawing Points der einzelnen Buchstaben gibt es Koordinaten, anhand derer ihr eigene Formen, Effekte oder Animationen hinzufügen könnt. Dazu müsst ihr einfach nur die minifizierte JavaScript-Datei herunterladen und zu eurer html-Datei hinzufügen.

Leon Sans lässt sich verändern und animieren

Dann könnt ihr Leon Sans innerhalb des Canvas-Elements in HTML5 generieren und beliebig verändern und animieren. Für die Drawing-Animation müsst ihr der Datei außerdem die JavaScript-Animation-Library Tweenmax hinzufügen.

Im Repo bei GitHub findet ihr eine detaillierte Auflistung von Optionen, Properties und Methoden, die ihr auf die Schrift aufrufen könnt.

Mit Leon Sans lässt sich ziemlich viel Quatsch anstellen, der sich irgendwo zwischen lustig und hässlich bewegt. Wer will, kann damit aber auch wirklich coole animierte Schriftzüge gestalten. Eine Fülle inspirierender Beispiele gibt’s hier.

Passend dazu: Variable Fonts – Das neue Schriftformat erobert das Web

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung