News

Linkedin will jetzt auch Live-Streams anbieten

Linkedin-Logo. (Foto: Asif Islam / Shutterstock.com)

Auch Linkedin bekommt jetzt eine Live-Video-Funktion. Zum Start ist das Feature allerdings auf einige ausgewählte Partner begrenzt.

Live-Videos waren in den letzten Jahren der wohl größte Trend im Social Web. Jetzt will auch das Karrierenetzwerk Linkedin eine entsprechende Funktion anbieten. Unter dem Namen Linkedin Live sollen beispielsweise Konferenzen, Fragestunden mit Unternehmen, Übertragungen von Wirtschaftspreisen oder Inhalte von Mentoren gesendet werden. In der Beta-Phase wird die Funktion allerdings nur ausgewählten Partnern aus den USA offenstehen.

Wie Techcrunch berichtet, soll Linkedin in den kommenden Wochen ein Kontaktformular schalten, über das weitere Firmen und Einzelpersonen ihr Interesse am Live-Streaming bekunden können. Derzeit ist noch unklar, ob die Funktion irgendwann allen Nutzerinnen und Nutzern zur Verfügung stehen wird. Als Linkedin allerdings vor Jahren eine Blogging-Funktion integrierte, stand diese zunächst auch nur ausgewählten Personen zur Verfügung, wurde später dann aber für alle zugänglich gemacht.

Die Live-Video-Funktion selbst orientiert sich an dem, was wir schon von anderen Plattformen kennen. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können während der Übertragung Fragen und Anmerkungen über einen Chat loswerden. Der wiederum kann von den Erstellern in Echtzeit moderiert werden, um beispielsweise beleidigende Inhalte herauszufiltern.

Linkedin: Auch auf dem Karrierenetzwerk kommen Videos an

Verglichen mit anderen sozialen Netzwerken führte Linkedin erst recht spät eine native Videofunktion ein. Ähnlich wie bei Facebook kommt die jedoch durchaus bei dem Zielpublikum an. „Video ist das am schnellsten wachsende Format auf unserer Plattform und dasjenige, das die Leute am ehesten zum Reden bringt“, zitiert Techcrunch Pete Davies, Linkedins Produktentwicklungschef. Genaue Zahlen zur Videonutzung auf der Plattform liegen indes nicht vor.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Christopher Jahns
Christopher Jahns

LinkedIn weiß genau, wo die Reise hingeht. Leider steht das Feature zunächst nur ausgewählten Kunden in den USA zur Verfügung. Ich hoffe sehr, dass der Beta-Test auch auf Europa/Deutschland ausgeweitet wird.
LinkedIn ist das B2B-Netwerk überhaupt und mit diesem Feature wird es noch wichtiger.

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.