Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Analyse

Linkedin-Studie: Mit diesen Skills klappt’s mit deiner Karriere auch in zehn Jahren

So machst du Karriere: Die Studie Linkedin Skills Gap verrät, welche Fähigkeiten jetzt und in Zukunft gefragt sind. (Foto: Shutterstock /  PKpix)

Eine neue Linkedin-Studie zeigt, welche Hard und Soft Skills in der Berufswelt wirklich gefragt sind – aktuell und in zehn Jahren. Auf welche Fortbildungen du jetzt für deine Karriere setzen solltest. 

Im Rahmen einer repräsentativen Studie hat das Kontaktnetzwerk Linkedin jetzt deutsche Vorstände und Personalverantwortliche befragt, welche Fähigkeiten heute und in zehn Jahren am gefragtesten sein werden. Bei den Hard Skills verändert sich (gegenüber einer vergleichbaren Umfrage im Jahr 2015) nur wenig – Datenanalyse sowie -interpretation und Wissensmanagement sind und bleiben die gefragtesten Fachkompetenzen, gefolgt von Projektmanagement. Bei den Soft Skills wandeln sich die Anforderungen jedoch signifikant. Einzig Verhandlungsführung kann sich in den nächsten Jahren als gefragte Sozialkompetenz behaupten, während neue, funktionsübergreifende Kompetenzen und Mitarbeiterführung in den nächsten Jahren stärker in den Fokus rücken.

Einige regionale Unterschiede gibt es zudem, die vor allem auch auf den unterschiedlichen Branchenschwerpunkten im jeweiligen Ballungsraum beruhen dürften: Während in Frankfurt/Main künftig geübte Change- und Projekt-Manager gute Chancen am Arbeitsmarkt haben, sind in München Social-Media-Experten besonders gefragt. Berliner Unternehmen suchen hingegen verstärkt nach Programmierern und allgemeinen Digitalkompetenzen.

Die Umfrage ist Teil von Linkedins Bestrebungen, neue wirtschaftliche Möglichkeiten für alle Mitglieder des weltweiten Arbeitsmarktes zu schaffen. Das Karrierenetzwerk mit weltweit mehr als 500 Millionen Mitgliedern zählt aktuell im deutschsprachigen Raum zehn Millionen Mitglieder.

Linkedin: Datenanalysten verzweifelt gesucht

Datenanalyse und -interpretation ist derzeit die wichtigste „harte“ Fachkompetenz. 87 Prozent der Befragten geben an, dass diese Fähigkeit aktuell „sehr wichtig“ oder „eher wichtig“ sei. Nach ihrem Stellenwert in zehn Jahren gefragt, geben sogar 91 Prozent eine dieser beiden Antworten. Einen großen Bedeutungszuwachs erfährt das Wissensmanagement: Liegt es derzeit mit 82 Prozent auf dem zweiten Platz der Rangliste, nimmt es in zehn Jahren mit 93 Prozent die Spitzenposition ein. Platz drei der Fähigkeiten, die in zehn Jahren wichtig sein werden, belegt das Projektmanagement – dieser Disziplin gelingt ein Anstieg von 64 auf 74 Prozent. Die größten Zuwächse verzeichnen Unternehmensführung (50 auf 73 Prozent), allgemeine Digitalkompetenz (53 auf 69 Prozent) sowie Programmierkenntnisse (32 auf 48 Prozent).

(Grafik: Linkedin)

Die Studie zeigt, dass Soft Skills gegenüber den Hard Skills an Bedeutung gewinnen und verstärkt nachgefragt werden. Allerdings verschieben sich hier die Prioritäten signifikant: Gegenwärtig gelten Kritikfähigkeit (76 Prozent), Entscheidungsstärke (74 Prozent) und Verhandlungsführung (73 Prozent) als die wichtigsten Fähigkeiten. In zehn Jahren werden nach Ansicht der Befragten hingegen funktionsübergreifende Kompetenzen (82 Prozent), Verhandlungsführung (79 Prozent) und Mitarbeiterführung (76 Prozent) von höchster Bedeutung sein.

(Grafik: Linkedin)

Funktionsübergreifende Kompetenzen erfahren den höchsten Bedeutungszuwachs – von gegenwärtig 67 auf 82 Prozent in der Zukunft. Interkulturelle Kompetenz (67 auf 75 Prozent) und Mitarbeiterführung (70 auf 76 Prozent) folgen in der Liste der Soft Skills, deren Stellenwert am stärksten steigt. Das unterstreicht die zunehmende Nachfrage nach Mitarbeitern, die gut kommunizieren können – mit ihren Kollegen, mit Akteuren außerhalb des Unternehmens und über Sprachgrenzen hinweg. Auch kulturelles Feingefühl ist wichtig, um in der globalisierten Geschäftswelt erfolgreich zu sein.

Lebenslanges Lernen bleibt wichtig

Die Studie zeigt auf, wie wichtig es ist, sich kontinuierlich weiterzubilden, um mit den Anforderungen des Arbeitsmarktes Schritt zu halten. Bei Linkedin teilen nicht nur die Mitglieder ihr Wissen über aktuelle Marktentwicklungen, sondern auch mehr als 500 Influencer von Richard Branson, Gründer der Virgin Group, über IBM CEO Martina Koederitz bis hin zu Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG. Darüber hinaus bietet die On-Demand-Lernplattform Linkedin Learning Mitgliedern die Möglichkeit, auf eine Bibliothek aus mehr als 2.000 deutschsprachigen Schulungsvideos und 10.000 internationalen Kursen zuzugreifen, die ständig aktualisiert und erweitert wird.

Linkedin Skills Gap: Mit einem Klick öffnest du die gesamte Infografik. (Grafik: Linkedin)

Das könnte dich auch interessieren:

Karriere-Boost gefällig? Diese 5 Berufsbilder für Webworker sind besonders gefragt Denken wie ein Unternehmer: Diese Skills solltest du in der digitalen Ära mitbringen

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen