Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software & Infrastruktur

Sicherheitslücke: Router von Linksys und Netgear enthalten versteckte Hintertür

Router-Backdoor. (Bild: Eloi Vanderbeken)

Ein Hacker hat eine Hintertür in der Software seines Routers gefunden. Anscheinend sind davon verschiedene Modelle von Linksys und Netgear betroffen.

Hintertür: Router von Linksys und Netgear betroffen

Eigentlich hatte Eloi Vanderbeken nur das Admin-Passwort seines Linksys-Routers vergessen. Während er versuchte, ohne das Passwort auf die Admin-Oberfläche zu kommen, stolperte er jedoch über eine Hintertür in der Router-Software. Was das Ganze noch beängstigender macht, ist der Umstand, dass die Hintertür allem Anschein nach auch bei verschiedenen Geräten des Herstellers Netgear zu finden ist. Auf einer chinesischen Seite soll die Sicherheitslücke außerdem schon 2008 erwähnt worden sein.

Bestätigt ist die Hintertür derzeit für die Linksys-Modelle WAG200G und WAG320N sowie den Netgear-Router DM111Pv2. Aber es könnten auch weitere Geräte der beiden Hersteller betroffen sein. Der gemeinsame Nenner der betroffenen Geräte könnte der Hersteller SerComm sein, der in der Vergangenheit unter anderem Teile und Geräte für Linksys und Netgear gefertigt hat. Sollte hier die Ursache liegen, könnten auch Router weiterer Hersteller betroffen sein. Weder Linksys und Netgear noch SerComm konnten wir für einen Kommentar erreichen.

Backdoor: Router von Linksys und Netgear sollen betroffen sein. (Bild: Eloi Vanderbeken)
Backdoor: Router von Linksys und Netgear sollen betroffen sein. (Bild: Eloi Vanderbeken)

Hintertür: Ohne Passwort in den Admin-Bereich des Linksys-Routers

Mit der Hintertür ist es möglich, die Einstellungen des Routers zu überwachen und zu manipulieren, ohne das Passwort des Besitzers kennen zu müssen. Da Eloi Vanderbeken nach eigenen Angaben so seine Probleme mit der englischen Sprache hat, verpackte er seine Entdeckung in eine recht lustige Powerpoint-Präsentation voller MS-Paint-Bilder und Meme – ihr findet sie am Ende dieses Artikels oder zusammen mit einer aktuellen Liste aller vermutlich betroffenen Linksys- und Netgear-Router auf GitHub. Die Folien gibt es auf der Seite auch im PDF-Format.

Es bleibt abzuwarten, wie die Hintertür in die Router-Software gekommen ist. In Zeiten der Snowden-Enthüllungen über die umfassende elektronische Überwachung durch amerikanische und britische Geheimdienste ist ein Einfluss von staatlicher Seite leider nicht auszuschließen.

via news.ycombinator.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Viktor

"Da Eloi Vanderbeken nach eigenen Angaben so seine Probleme mit der englischen Sprache hat"

Er schreibt: "Angrish is hard" - nicht Englisch!

"Angrish - A language spoken when one is absolutely seething with rage. Angrish is very difficult to translate, as it mostly contains random gibberish."

http://www.urbandictionary.com/define.php?term=Angrish

Gruß

Marco Fischer

Hallo Freunde,

ich habe eine kleine App geschrieben, die Eure Router prüfen kann.

http://www.router-backdoor.de

Viel Spaß damit,
Web-Rocker

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst