Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Lizenzstreit mit Apple eskaliert: Qualcomm will Einfuhr von neuen iPhones verbieten lassen

iPhone 8: Renderbild. (Bild: Benjamin Geskin)

Im Lizenzstreit mit Apple zieht Qualcomm die Zügel an. Der US-Chiphersteller will einem Bericht zufolge die Einfuhr von iPhones in die USA verbieten lassen – Ziel ist wohl die neue Generation.

Qualcomm versus Apple: Einfuhrverbot für neue iPhones?

Der Lizenzstreit zwischen Apple und Qualcomm eskaliert. Zuletzt hatte Qualcomm aufgrund der von Apple zurückgehaltenen Zahlungen in der Höhe von einer Milliarde US-Dollar seine Prognose für das laufende Geschäftsquartal zurechtstutzen müssen. Jetzt will der US-Chiphersteller wegen der ausbleibenden Summe und der anhängigen Apple-Klage angeblich die International Trade Commission (ITC) anrufen, damit die US-Handelsbehörde die Einfuhr der in Asien produzierten iPhones in die USA verbietet.

So könnte das von Apple geplante iPhone 8 aussehen, aber wird es auch in die USA kommen? (Bild: Benjamin Geskin)

Das berichtet die seriöse US-Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf eine mit der Unternehmensstrategie vertraute Person, die allerdings nicht genannt wurde. Mit einem möglichen Importverbot ziele Qualcomm demnach vor allem auf die für Apple wichtige Präsentation der kommenden iPhones im Herbst ab. Die neue Gerätegeneration – iPhone 7s oder iPhone 8 – soll im Herbst dieses Jahres vorgestellt werden und auf den Markt kommen. Das wäre bei einem Importverbot nur schwer möglich.

Die ITC, so heißt es gleichwohl bei Bloomberg, sei dafür bekannt, Anträge auf Importverbote schneller durchzusetzen als vergleichbare Bundesbehörden. Qualcomm hätte dadurch die Möglichkeit, einen Antrag kurzfristig zu stellen, sodass Apple im Hinblick auf die Vorstellung der neuen iPhones möglicherweise keine Zeit mehr zum Reagieren hätte.

Will Qualcomm Apple-Nachahmer abschrecken?

Der von der Nachrichtenagentur zitierte Stifel-Nicolaus-Analyst Kevin Cassidy erklärt die Qualcomm-Überlegungen so: Qualcomm müsse etwas unternehmen, weil sonst weitere Unternehmen dem Beispiel Apples folgen und allfällige Zahlungen zurückhalten könnten. Sowohl Apple als auch Qualcomm wollten den Bericht nicht kommentieren.

iPhone 8: Renderbilder und Fotos zeigen, wie das Volldisplay-Phone aussehen könnte
iPhone-8-/X-Dummy. (Foto: Benjamin Geskin)

1 von 9

Worum genau es in dem Lizenzstreit der beiden US-Tech-Konzerne geht, lest ihr in unserem Hintergrundartikel „Apple versus Qualcomm – Das steckt hinter der öffentlichen Schlammschlacht

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst