Bildergalerie

150 Personen sollten Logos aus der Erinnerung malen – das ist das Ergebnis

(Grafik: boredpanda.com)

Das Logo von Ikea oder Apple malen? Kein Problem! Aber wie sieht es mit Starbucks oder Foot Locker aus? Über 150 Amerikaner nahmen an dem Versuch Teil.

Viele große und weltbekannte Unternehmen zahlen teilweise ein Vermögen an Experten, damit wir deren Logos in unserem Gedächtnis verewigen. Aber wie gut ist das Geld wirklich investiert?

Um genau das herauszufinden hat Signs.com eine Umfrage gestartet. Sie haben 156 Amerikaner, im Alter von 20 bis 70 Jahren, gebeten, 10 von ihnen vorgegebene Logos so genau wie möglich wiederzugeben – mit Stift und Papier. Der einzige Haken: Die Teilnehmer durften sich die Logos vorm Malen nicht noch einmal angucken. Die Wiedergabe erfolgte nur aus dem Gedächtnis.

Die Ergebnisse könnt ihr euch am Ende des Artikels in der Bildergalerie ansehen. Erstaunlich ist, wie unterschiedlich die einzelnen Wiedergaben von Person zu Person sind. Doch trotz der Unterschiede, waren die meisten Teilnehmer in der Lage die richtigen Farbkombinationen zu treffen. Was wieder zeigt, welch wichtige Rolle Farben spielen, um ein unvergessliches Logo zu kreieren.

Logos aus dem Gedächtnis

Karen Haller, Expertin der Farbpsychologie, sagt, dass wir zuerst eine emotionale Verbindung zu Farben haben. Erst danach nehmen wir Formen, das gesamte Logo und den Text wahr.

Die Teilnehmer mussten unter anderem das Logo von Apple, Ikea, Adidas und Burger King wiedergeben. Diese Aufgabe scheint noch relativ einfach, doch haben zum Beispiel nur 20 Prozent das Apple Logo nahezu sauber wiedergeben können.

Komplizierter wird es bei dem Logo von Starbucks oder Foot Locker. Das Foot Locker Logo konnten nur 8 Prozent der Teilnehmer malen, der Rest – naja, schaut lieber selbst.

In der Galerie seht ihr die Ergebnisse von Ikea, Target, Apple, 7Eleven, Burger King, Domino’s, Adidas, Walmart, Foot Locker und Starbucks.

(Grafik: boredpanda.com)

1 von 39

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.