Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Loïc Le Meur im Interview: „Marketing und Werbung funktionieren nicht mehr, es ist wichtiger eine Community um die Marke herum aufzubauen“

Am vergangenen Freitag traf ich in San Francisco auf Loïc Le Meur, den französischstämmige Gründer von Seesmic und Organisator der Le Web in Paris. Loïc erzählt mir im Interview, dass er quasi mit einem Unternehmer-Gen geboren wurde und weshalb er sich nicht vorstellen kann, in größeren Unternehmen zu arbeiten. Der Franzose gibt zudem nützliche Tipps, wie man im Internet erfolgreich sein kann und sagt, dass Erfolg nicht zwangsläufig mit einem Büro im amerikanischen Silicon Valley verbunden ist: Auch Europa könne Erfolge feiern.

„Man lernt aus seinen Fehlern, und man macht sie jeden Tag“, meint Loïc auf die Frage hin, was er denn anders gemacht hätte, wenn er heute Seesmic noch einmal gründen könnte. „Der Fokus auf Video, den wir zu Beginn hatten, war zu früh. Videounterhaltungen, wie ich sie mir vorgestellt habe, werden noch drei bis fünf Jahre brauchen.“ Seesmic ist gerade dabei, sich neu auszurichten: Die Plattform soll nun dabei helfen, eine Community aufzubauen.

Loïc, der im vergangenen Jahr erst von Paris nach San Francisco umgezogen ist, gehörte zum Kampagnen-Team von Nicolas Sarkozy und fungierte auch als Berater in Internetfragen. Sein erstes Unternehmen gründete er 1996. Parallel dazu startete er RapidSite France, die schnell Frankreichs führende Webhosting-Firma wurde. 1999 verkaufte er das Unternehmen an Wanadoo. Nach einer weiteren Gründung kam er 2003 zum Webblog-Hostinganbieter Ublog, das sich später mit Six Apart zusammenschloss, deren Executive Vice President er 2004 wurde.

Foto: Joi Ito, CC Attribution 2.0 Generic

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

7 Reaktionen
Schmidt

„Marketing und Werbung funktionieren nicht mehr, es ist wichtiger eine Community um die Marke herum aufzubauen“
"...Plattform soll nun dabei helfen, eine Community aufzubauen."
Kenne ich doch, dieses Strickmuster. "Was die anderen machen, ist Mist. Was wir aber jetzt machen..." Naja.

Ulrike Rosina

Die Community erst um die Marke herum aufzubauen ist kosten- und zeitintensiv und scheitert meist an der Einseitigkeit der "Bespaßung" der Mitglieder. Teure Beispiele dafür gibt es reichlich, von großen Automobilherstellern bis zur Telekom. Es macht keinen Sinn, das Rad ständig neu zu erfinden, wenn es schon funktionierende Communitys gibt, unter deren Dach mein seine eigene Community "einmieten" kann. So können die Mitglieder neben der Marke noch viele weitere Tools wie Messages, Mails, Magazine nutzen.

Timo Heuer

@Tobias http://sethgodin.typepad.com/

Ja, Seth Godin hat auf Loic sehr positiv abgefärbt. Er empfahl mir auch Godins neues Buch "Tribes". Hat das schon jemand gelesen?

Tobias Merck

Seth Godin!?

Leander Wattig

Man merkt immer wieder, dass Loïc Le Meur seinen Seth Godin gründlich gelesen hat ... :)

Tobias Merck

nettes ehrliches und motivierendes Interview. Gerade das Fokkussieren auf das wesentliche finde ich ebenfalls wichtig bei Unternehmern.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst