News

Baut Porsche ein Lufttaxi? Designskizze offenbar vor der Präsentation

Porsche. (Foto: Faiz Zaki / Shutterstock)

Porsche soll an eigenem Lufttaxi arbeiten. Einem Medienbericht zufolge wird der Sportwagenbauer schon bald eine entsprechende Designskizze vorstellen.

In den kommenden Jahren könnte es ziemlich voll im Luftraum über den Städten werden. Verschiedene Konzerne und Startups tüfteln derzeit an Konzepten für ein Lufttaxi oder kleine Pendlerjets zum schnellen Transport von Personen über kurze Strecken hinweg, darunter Airbus, Boeing, Lilium Aviation, Volocopter sowie Uber. Jetzt reiht sich auch Porsche in die lange Reihe ein. Der Zuffenhausener Autobauer arbeite an einem eigenen Lufttaxi, berichtet die Automobilwoche.

Porsche Mission E Konzept: Autobauer soll an eigenem Lufttaxi arbeiten. (Bild: Porsche)

Demnach soll eine entsprechende Designskizze kurz vor der Präsentation stehen, konkrete Details gibt es aber noch nicht. Die Porsche-Drohne könnte vor allem in Ballungsräumen zum Einsatz kommen, etwa um Staus und rote Ampeln einfach zu überfliegen und Zeit zu sparen. „Das macht schon Sinn. Wenn ich von Zuffenhausen zum Stuttgarter Flughafen fahre, brauche ich mindestens eine halbe Stunde, wenn ich Glück habe. Mit dem Flieger wären es dreieinhalb Minuten“, zitiert die Automobilwoche Porsche-Vertriebschef Detlev von Platen.

Porsche-Lufttaxi: Passagier kann selbst mitsteuern

Interessant dabei ist, dass das Porsche-Lufttaxi nicht nur eigenständig fliegen, sondern auch der Passagier einen Teil der Steuerung übernehmen können soll – ein Pilotenschein sei dafür aber nicht notwendig, wie von Platen erklärt. Ob die VW-Tochter bei der Entwicklung der Lufttaxi-Designskizze mit dem ebenfalls in Konzernbesitz befindlichen Designstudio Italdesign zusammenarbeitet, ist nicht bekannt. Italdesign hatte gemeinsam mit Airbus das Lufttaxi-System Pop.Up gestaltet.

Airbus zeigt Auto-Drohnen-System Pop.Up
(Bild: Italdesign/Airbus)

1 von 9

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.