Gadgets & Lifestyle

Mac Mini: Jetzt mit Quad-Core und bis zu 16 GB RAM

Wie vermutet hat Apple auf seiner heutigen Pressekonferenz den Mac Mini aktualisiert. Große Veränderungen gibt es dabei nicht. Lediglich unter der Haube gibt es nun mehr Leistung – bis zu 2,5 GHz und vier Kerne, sowie bis zu 16 GB RAM.

Jetzt mit Quad-Core und bis zu 16 GB RAM

Die Aktualisierung des Mac Mini war längst überfällig. Denn die letzte Auffrischung des Einstiegs-Macs ist bereits über ein Jahr her und fand im Juli 2011 statt.

Der Mac Mini kommt ab jetzt mindestens mit einem Intel Core i5 daher.

Aufregende Neuigkeiten gibt es aber auch 2012 nicht zu vermelden. Optisch hat sich das Gerät nicht verändert. Apple hat lediglich an der Leistungsschraube gedreht und verkauft den Mac Mini nun in zwei Basiskonfigurationen. Eine Version für Heimanwender, die ab 599 US-Dollar zu haben ist, und eine Server-Version mit dem entsprechenden Betriebssystem ab 999 Dollar:

  • 2.5 GHz Intel Core i5 Dual-Core-Prozessor, 4 GB RAM, 500 GB HDD für 599 Dollar
  • Server: 2.3 GHz Intel Core i7 Quad-Core, 4GB of RAM, 2 x 1 TB HDD

Beide Macs sind ab sofort verfügbar, und können gegen Aufpreis mit bis zu 16 GB RAM und 256 GB SSD-Speicher ausgestattet werden.

Die Server-Variante des Mac Mini kommt mit OS X Server als Betriebssystem.

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

5 Kommentare
Daniel

Für 599,00 Euro bekommt man schon einen vollwertigen Laptop mit vergleichbaren technischen Daten, bei dem i7-Modell locker mit besseren Leistungsdaten. Seit dem Ableben von Steve Jobs scheint sich Apple wieder nur auf Nachäffen und „Differenzierung“ mittels anderer Bezeichnungen und Anschlüsse zu setzen. Innovation sieht anders aus.

Antworten
ntiedt
ntiedt

Oh was für eine technische Innovation – USB3.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung