News

Macbook- und Macbook-Pro-Tastaturen: Apple startet kostenloses Reparatur-Programm

Apple Macbook Pro Tastatur. (Foto: blackzheep; Shutterstock)

Apple hat eingeräumt, dass Tastaturen seiner neueren Macbook-Laptops anfällig für Probleme sein können und repariert sie kostenlos.

Apple hat ein Reparatur-Programm angekündigt, das auf monatelange Beschwerden von Nutzern über Tasten, die klemmen oder nicht mehr richtig funktionieren, folgt. Das Unternehmen erklärte am Freitag, nur „ein kleiner prozentualer Anteil“ der Tastaturen der Macbook- und Macbook-Pro-Modelle leide an den Problemen.

Tastaturen von Macbook und Macbook Pro sind betroffen

Mit der Vorstellung des kleinen und dünnen Macbook im Jahr 2015 hatte Apple eine neue Tastatur-Technologie eingeführt, die über einen deutlich flacheren Tasten-Mechanismus verfügt. Die gleiche Butterfly-Keyboard-Technologie hielt ein Jahr später auch im neuen Macbook Pro Einzug. Seitdem tauchten immer wieder Berichte und Beschwerden über das Versagen einzelner oder mehrerer Tasten auf.

Apples Macbook (2015) ist eines der betroffenen Geräte. (Bild: Apple)

Wie anfällig für Ausfälle die Tasten sind, blieb jedoch unklar – als Auslöser wurden zum Teil sogar nur Staubkörner genannt. Besitzer betroffener Geräte hatten in den letzten Monaten mindestens drei Versuche unternommen, in den USA Sammelklagen gegen Apple wegen der Tastatur-Ausfälle einzureichen.

Macbook und Macbook Pro: Folgende Modelle sind Teil des Reparatur-Programms

Besitzer aller Macbook- und Macbook Pro-Modelle ab 2015 respektive 2016 können das kostenlose Reparaturprogramm in Anspruch nehmen, so Apple. Das Programm sei für qualifizierte Macbook- und Macbook Pro-Modelle vier Jahre nach dem ersten Verkauf des Notebooks im Einzelhandel gültig.

Abhängig vom Schaden könne der Austausch einiger Tasten oder der gesamten Tastatur vonnöten sein, schreibt Apple in der Ankündigung. Kunden, die bei bei diesen Modellen bereits eine Reparatur der Tasten haben durchführen lassen, können sich das Geld zurückerstatten lassen, so das Unternehmen.

  • Macbook (Retina, 12-Zoll, Anfang 2015)
  • Macbook (Retina, 12-Zoll, Anfang 2016)
  • Macbook (Retina, 12-Zoll, 2017)
  • Macbook Pro (13-Zoll, 2016, zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse)
  • Macbook Pro (13-Zoll, 2017, zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse)
  • Macbook Pro (13-Zoll, 2016, vier Thunderbolt-3-Anschlüsse)
  • Macbook Pro (13-Zoll, 2017, vier Thunderbolt-3-Anschlüsse)
  • Macbook Pro (15-Zoll, 2016)
  • Macbook Pro (15-Zoll, 2017)

Um die Reparaturleistung in Anspruch zu nehmen, wendet euch an einen autorisierten Apple-Service-Provider oder vereinbart einen Termin in einem Apple-Store. Ältere Modelle wie das Macbook Air oder vorherige Versionen des Macbook Pro haben eine andere Tastatur-Technik an Bord und bekommen keine kostenlosen Reparaturen.

Mit dpa-Material.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung