News

Macbook Pro: Geniales Ladekabel dient auch als USB-Hub

(Foto: Homey Lab)

Macbook- und Macbook-Pro-Besitzer aufgepasst: Powerup vereint USB-C-Ladegerät und USB-Hub. Damit könnte eure Notebook-Tasche ein kleines bisschen leichter werden.

Powerup: Macbook-Ladegerät mit integriertem USB-Hub

Wer ein aktuelles Macbook Pro oder Macbook sein Eigen nennt, der kennt das Problem: Da Apple, vom Kopfhöreranschluss mal abgesehen, ausschließlich USB-C-Anschlüsse verbaut hat, kommen die meisten Nutzer nicht umhin, einen oder mehrere Adapter mit sich herumzutragen. Genau für dieses Problem hat das Startup Homey Lab jetzt eine interessante Lösung gefunden: Ihr Powerup getauftes USB-C-Ladegerät dient gleichzeitig als USB-Hub.

Macbook Pro: Powerup vereint USB-C-Ladegerät und USB-Hub. (Foto: Homey Lab)

Das Ladegerät verfügt neben dem USB-C-Anschluss für euer Macbook über drei USB-3.0-Anschlüsse. Darüber könnt ihr entweder Peripheriegeräte wie Tastaturen oder externe Festplatten mit eurem Notebook verbinden oder beispielsweise euer Smartphone parallel zu eurem Macbook aufladen. Bei dem Powerup handelt es sich um ein 72-Watt-Ladegerät. Damit bringt es mehr Leistung als die Apple-Ladegeräte für das 12-Zoll-Macbook und das 13-Zoll-Macbook-Pro. Lediglich das Ladegerät des neuen Macbook Pro mit 15-Zoll-Display bringt mit 87 Watt mehr Leistung mit.

Powerup in Bildern

1 von 8

Powerup: Macbook-Ladegerät erobert Indiegogo

Dass es Bedarf für ein Ladegerät wie das Powerup gibt, zeigt die Crowdfunding-Kampagne des Geräts. Auf Indiegogo kamen für das Gerät bereits mehr als 190.000 US-Dollar zusammen. Für ein Ladegerät zahlt ihr dort 79 US-Dollar. Ausgeliefert werden soll es im Juli 2017. Eine Garantie für die Einhaltung des Liefertermins gibt es, wie bei solchen Crowdfunding-Projekten generell, allerdings nicht.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung