News

Macbook Pro: Microsoft Office erhält Unterstützung für die Touch-Bar

Microsoft Office mit Touch-Bar-Support. (Bild: Microsoft, Apple)

Microsoft Office für den Mac hat Unterstützung für die Touch-Bar des neuen Macbook Pro erhalten. Zahlreiche Bedienelemente wandern damit auf das kleine Touch-Display über dem Keyboard.

Microsoft Office für das Macbook Pro: Schnellzugriff auf Funktionen via Touch-Bar

Schon im Oktober letzten Jahres hatte Microsoft angekündigt, die hauseigene Office-Suite mit Unterstützung für die Touch-Bar des neuen Macbook Pro (Test) auszurüsten. Am Donnerstag hat das Unternehmen die finale Version von Office für macOS mit Touch-Bar-Support veröffentlicht, mit dem der kleine Touchscreen des Macbook Pro (2017) verwendet werden kann.

Die Touch-Bar des neuen Macbook Pro lässt sich ab sofort auch in Microsoft Office nutzen. (Bild: Microsoft)

Besitzer eines neuen Macbook Pro haben nach dem Einspielen des Updates die Möglichkeit, diverse Funktionen von Word, Excel, Powerpoint und Outlook, die bislang per Maus oder Tastatur-Shortcut aufgerufen wurden, über die Touch-Bar zu verwenden.

Microsoft Office: Word-Formatierungshilfen und mehr per Touch-Bar des Macbook Pro nutzbar

Word Focus Mode: Microsoft Office für macOS unterstützt die Touch-Bar des neuen Macbook Pro. (Bild: Microsoft)

Laut Microsoft ist es in Word nun möglich, sich diverse Formatierungshilfen in die Touch-Bar zu legen. Der „Focus Mode“ in Word kann die Ribbons verschwinden lassen, um mehr Platz auf dem Display zu erhalten. Durch dieses Feature können Kommentare, Fotos, oder Hyperlinks über die Touch-Bar eingebaut werden. Darüber hinaus lassen sich Bilder per Schieberegler beliebig drehen.

Microsoft Office für macOS: Nach dem Update könnt ihr die Touch-Bar des neuen Macbook Pro auch in Powerpoint nutzen. (Bild: Microsoft)

In Powerpoint könnt ihr per Touch-Bar beispielsweise grafische Elemente manipulieren und einen Überblick über die verfügbaren oder angelegten Folien erhalten. Außerdem könnt ihr euch diverse Tools zum Bearbeiten, Drehen und Verschieben der angelegten Objekten anzeigen lassen – auch der Aufruf von Layern ist möglich.

In Excel werden in der Touch-Bar Formeln und mehr eingeblendet. (Bild: Microsoft)

In Excel werden euch in der Touch-Bar unter anderem häufig genutzte Formeln angezeigt. Ferner bietet der OLED-Touchscreen Schnellzugriff auf Rahmen, Farben für die Zellen und empfohlene Tabellen.

Unter Outlook erhaltet ihr über die Touch-Bar Zugriff auf die am häufigsten genutzten Befehle für die Mail-Anwendung und den Kalender. Während ihr eine Mail verfasst, wird euch außerdem eine Liste der zuletzt bearbeiteten Dokumente angezeigt, die mit einem Tap an die Mail angehängt werden können. In der Tagesansicht des Kalenders könnt ihr darüber hinaus nicht nur die aktuellen Termine einsehen, sondern auch an einem Skype-für-Business-Meeting teilnehmen.

Passend zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.